Sicher, nachhaltig und vernetzt – das Auto der Zukunft

Neue Trends und Entwicklungen in diesem Bereich werden auf dem 16. Internationalen Forum Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA 2012) diskutiert. Im Mittelpunkt der Konferenz, die am 30. und 31. Mai 2012 im Harnack-Haus in Berlin stattfindet, steht das Motto „Intelligente Systeme für sichere, nachhaltige und vernetzte Fahrzeuge“.

Die Hauptredner der Konferenz werden sich drei wichtigen Technologiepfaden widmen: Patrick Bastard, Vice President bei Renault, spricht über die Rolle der Elektronik im Elektroantrieb, Eric Giler, CEO von WiTricity stellt ein System für kontaktloses Laden von Elektrofahrzeugen vor und Reiner Höger, Direktor Engineering Governance Automotive Systems and Technology bei Continental, erläutert die Herausforderungen des automatisierten Fahrens. Darüber hinaus diskutiert Khalil Rouhana, designierter Direktor für Komponenten und Systeme der Europäischen Kommission, die Planungen für einschlägige Förderprogramme auf europäischer Ebene.

Das Konferenzprogramm der AMAA 2012 umfasst 40 weitere Vorträge und Poster von führenden Ingenieuren und renommierten Wissenschaftlern zu den Themen Elektrifizierung, Sicherheit und Fahrerassistenz sowie kooperatives Fahren. Von besonderem Interesse ist dabei stets die Frage, welche Komponenten, Architekturen und Netze neue Funktionen ermöglichen. In einer speziellen Session mit Vertretern der Europäischen Kommission widmet sich die AMAA 2012 zudem den Programmen und Forschungsprojekten der European Green Cars Initiative. Das gesamte Konferenzprogramm steht unter http://www.amaa.de/agenda zum Download bereit.

Die besten Beiträge sind in einem Fachbuch enthalten, das von AMAA-Chairman Gereon Meyer (VDI/VDE-IT) herausgegeben wird und pünktlich zur Konferenz weltweit bei Springer erscheint: http://www.springer.com/engineering/mechanical+engineering/

book/978-3-642-29672-7

Die AMAA-Konferenz hat sich wegen ihrer Vielzahl an Networking-Möglichkeiten seit vielen Jahren in der Automobil- und Zulieferindustrie sowie in der akademischen Welt erfolgreich etabliert. Die traditionelle Abendveranstaltung des ersten Konferenztages findet im Belvedere auf dem Pfingstberg in Potsdam statt.

Die Anmeldung zur AMAA-Konferenz erfolgt auf der Webseite http://www.amaa.de/registration

Veranstalter der AMAA-Konferenz sind die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH und die europäische Technologieplattform Smart Systems Integration (EPoSS) sowie die Netzwerkprojekte der European Green Cars Initiative, ICT4FEV und CAPIRE. Sponsoren sind u.a. die Firmen Sick und Bosch.

Ansprechpartner:
AMAA Office
c/o VDI/VDE-Innovation + Technik GmbH
Iohanna Gonzalez
Steinplatz 1
10623 Berlin
Telefon: +49 30 310078319
E-Mail: office@amaa.de

Media Contact

Wiebke Ehret idw

Weitere Informationen:

http://www.amaa.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer