SafeComp 2022 findet in München statt

Die 41. Internationale Konferenz zu Computer Safety, Reliability und Security, SafeComp, findet nächstes Jahr in München statt. Die jährliche Veranstaltung steht 2022 unter dem Motto »New frontiers of safety assurance«.

Vom 6. bis 9. September 2022 wird München zum Treffpunkt der international führenden Spezialistinnen und Spezialisten aus den Bereichen Safety, Security und Reliability kritischer softwareintensiver Systeme. Auf der 41. Internationalen Konferenz SafeComp finden Expertinnen und Experten Gelegenheit, sich über neue Methoden, Ansätze und praktische Lösungen in diesen Themenfeldern auszutauschen.

Hauptthema der Konferenz wird »New frontiers of safety assurance« sein. Unter diesem Leitgedanken befasst sich die Konferenz mit Entwicklung, Bewertung, Betrieb und Wartung von sicherheitsrelevanten und sicherheitskritischen Anwendungen. Zur Sprache kommen unter anderem resiliente und fehlertolerante Hardware- und Software-Architekturen, Fehlererkennung und Wiederherstellungsmechanismen sowie verteilte Überwachung und Steuerung in Echtzeit.

Den Konferenz-Vorsitz teilen sich apl. Prof. Dr. habil. Mario Trapp, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS, und Prof. Dr. Francesca Saglietti, Inhaberin des Lehrstuhls für Software Engineering an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Forscherinnen und Forscher aus wissenschaftlichen Einrichtungen, Unternehmen und Verbänden haben ab sofort die Möglichkeit, sich über die Website http://www.safecomp2022.de für einen Vortrag auf der Veranstaltung zu bewerben. Weitere Details zum Programm und den Referenten werden ab dem Frühjahr 2022 veröffentlicht.

Veranstaltungsorte sind das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC sowie der Galileo Science Technologiepark. Beide liegen in Garching bei München, nördlich der bayerischen Landeshauptstadt.

Weitere Informationen:

http://www.safecomp2022.de

Media Contact

Presse Institute Kommunikation
Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

16 Millionen Euro für photonische Quantenprozessoren

BMBF-Projekt PhotonQ vereinigt sieben Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Industriepartner. Quantencomputer sollen einmal in hohem Tempo Problemstellungen lösen, die für klassische Computersysteme nicht bearbeitbar sind. Bis die Rechner jedoch praxistauglich werden,…

Verkehr emittiert viele kleinste Partikel

Forscher des Helmholtz-Zentrums Hereon haben im vergangenen Jahr Luftmessungen an verschiedenen verkehrsrelevanten Orten in Hamburg vorgenommen und dazu Modellierungen für die ganze Stadt erstellt. Das Ergebnis: Die Belastung durch ultrafeine…

Verschränkt und verschlüsselt

Der Physiker Dr. Tobias Huber forscht an den Grundlagen der Quantentechnologie. Dafür erhält er vom Bundesforschungsministerium knapp fünf Millionen Euro. Quantenkommunikation und Quantencomputer: An diesen Zukunftsthemen forscht Dr. Tobias Huber…

Partner & Förderer