Mit Licht forschen

Karlsruhe Days of Optics & Photonics
24. – 25. November, 2015, ab 9 Uhr
FTU, Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Vortragssprache ist Englisch.

Aus dem Programm:

Using light to dissect and direct cellular organization and dynamics
Lukas Kapitein, Universiteit Utrecht

A photonic microscope-in-a-needle takes high-resolution optical microscopy to deep, dark places in tissues,
David Samspon, University of Western Australia

LiDAR: A modern optical tool for distance and speed measurement of fluids and solids, Wilhelm Stork, KIT

Light absorption in perovskite and silicon solar cells,
Kylie Catchpole, Australian National University

Weitere Informationen unter:
https://ksop.idschools.kit.edu/KDOP_2015.php

Die Karlsruhe Days of Optics & Photonics werden von der Karlsruhe School of Optics & Photonics (KSOP) organsiert. KSOP hat sich mit 19 Professoren, mehr als 100 aktiven Doktoranden, über 100 Alumni sowie einem internationalen Masterstudiengang als erstklassige Ausbildungs- und Forschungsinstitution im Bereich der Optischen Technologien etabliert.

Optik & Photonik (O&P) sind der Schlüssel für zahlreiche industrielle Spitzentechnologien und stimulieren die Grundlagenforschung in Physik, Chemie, den Lebenswissenschaften und den Ingenieurwissenschaften.

Master- und Doktoranden-Programm der KSOP werden von den vier KIT-Fakultäten Physik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Chemie und Biowissenschaften sowie Maschinenbau getragen. Die Forschungsaktivitäten der KSOP haben ihre Schwerpunkte in den Bereichen photonische Materialien und Bauelemente, moderne Spektroskopie, biomedizinische Photonik und optische Systeme und Solarenergie.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vereint als selbstständige Körperschaft des öffentlichen Rechts die Aufgaben einer Universität des Landes Baden-Württemberg und eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft.

Seine drei Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation verbindet das KIT zu einer Mission. Mit rund 9 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 24 500 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Media Contact

Monika Landgraf Karlsruher Institut für Technologie

Weitere Informationen:

http://www.kit.edu

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer