Mehr Platz für Aussteller auf dem VDI Getriebekongress 2014

Der internationale Kongress „Getriebe in Fahrzeugen“ fand erstmalig im Jahr 1986 statt. Seitdem hat er sich zu einem bedeutenden Branchentreffpunkt entwickelt. Nicht nur die Teilnehmerzahl hat sich jährlich erhöht – auf mittlerweile über 1.200 – sondern auch die Anfragen der Aussteller.

Schon im September 2013 waren die 60 verfügbaren Ausstellerplätze für den Kongress im Juni 2014 ausgebucht. „Wir möchten nicht immer bei weiteren Ausstelleranfragen auf die immer größer werdende Warteliste verweisen“, erklärt Timo Taubitz, Geschäftsführer der VDI Wissensforum GmbH.

Daher hat sich die VDI Wissensforum GmbH entschieden, bei dem internationalen Kongress „Getriebe in Fahrzeugen“ am 24. und 25. Juni 2014 in Friedrichshafen die Ausstellerfläche zu erweitern. „Durch eine neue Planung konnten wir erstmals weitere 375 qm Ausstellungsfläche schaffen“ so Timo Taubitz.

In Friedrichshafen sind die wichtigsten Akteure der Branche wie ZF, Getrag, Jatco oder Daimler bereits als Aussteller dabei. Durch die neue Fläche können jetzt weitere Hersteller von Getrieben und Getriebekomponenten sowie Dienstleister ihre innovativen Produkte präsentieren. Die Ausstellung ist damit der zentrale Marktplatz des Kongresses.

Mittlerweile ist der Kongress unverzichtbar für die Automobilindustrie geworden. In fast 30 Jahren zeigen die insgesamt über 15.000 Teilnehmer aus mehr als 15 Ländern die internationale Führungsposition der Veranstaltung.

Das hochqualitative Fachprogramm lockt jährlich zahlreiche Fachexperten nach Friedrichshafen. Aus einer Vielzahl von Vortragseinreichungen stellt der Programmausschuss jedes Jahr das Kongressprogramm zusammen. Hierbei beachtet er vor allem den Innovationsgrad, die Vielfalt sowie die Inhalte mit einem ausgeprägten technischen Fokus.
Informationen oder Anmeldung zur Ausstellung gibt es unter www.getriebekongress.de oder über Martina Slominski, E-Mail: slominski@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-385,

Telefax: -97385.

Über das VDI Wissensforum
Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aus allen automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie. Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen stehen im Fokus neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils. Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen des VDI Wissensforums sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Media Contact

Jennifer Rittermeier VDI Wissensforum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

CO2 aus der Müllverbrennung als Wertstoff nutzen

Aus industriellen Prozessen wird tonnenweise Kohlenstoffdioxid freigesetzt und gelangt als klimaschädliches Treibhausgas in die Atmosphäre. Es stattdessen aufzufangen und sinnvoll zu nutzen, ist Ziel des Projekts ReCO2NWert. Im Rahmen dieses…

Neue Modellierungen zur Optimierung elektrostatischer Spritzlackierungen

Weniger Sprühnebel, höhere Effizienz… Hochspannung hilft, Sprühverluste zu vermeiden. Welche physikalischen Prozesse bei der elektrostatisch unterstützten Spritzlackierung ineinandergreifen, zeigt jetzt erstmals ein Computermodell. Mit dessen Hilfe lassen sich Lacke, Lackieranlagen…

TUM-Absolventen schaffen Roboter für flexible Textilien

Start-up sewts mit KI-basierten Industrierobotern erfolgreich. Die Industrieroboter des Münchner Start-up setws lernen mithilfe von KI-Algorithmen, wie sie mit forminstabilen Materialien umgehen müssen. Wäschereien nutzen die Technologie bereits, um etwa…

Partner & Förderer