Mathe-Asse treffen sich zu internationalem Wettstreit

Zwei Monate nach dem Känguru-Tag 2011, an dem rund 6 Millionen Schülerinnen und Schüler weltweit an kniffligen Mathematik-Aufgaben geknobelt haben, treffen die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 und 8 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen und messen ihre geistigen Kräfte.

Der Dreiländerwettstreit „DATCH – Das Känguru“ – benannt nach den Teilnehmerländern – ist der erste deutschsprachige Ausscheid in dieser Form und findet vom 23. bis 26. Juni 2011 in Bad Waldsee statt. Jeweils 6 Teilnehmerinnen beziehungsweise Teilnehmer aus jedem der drei Länder kämpfen um den Wanderpokal, um den von nun an einmal jährlich gerungen werden soll. Die 18 Jugendlichen messen sich in verschiedenen mathematischen Wettbewerben, andererseits lernen sie sich über sportliche und kulturelle Angebote über die Landesgrenzen hinweg besser kennen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren in diesem Jahr die erfolgreichsten ihrer Altersstufe beim Känguru-Mathematik-Wettbewerb, der seit Beginn der 1990er Jahre in vielen Ländern durchgeführt wird. Hauptanliegen des Wettbewerbs ist es, Freude beim Beschäftigen mit mathematischen Problemen zu transportieren und mit überraschenden, ungewöhnlichen Aufgaben, bei denen logisches und strategisches Denken, Vorstellungsvermögen und Kreativität im Zentrum stehen, die Vielfalt der Mathematik aufzuzeigen. In mittlerweile fast 50 Ländern weltweit arbeiten Mathematikerinnen und Mathematiker mit Lehrerinnen und Lehrern zusammen. Die Teilnehmerzahlen steigen stetig. In Österreich nahmen 2011 rund 147.000 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 13 teil, in der Schweiz waren es knapp 18.000, und in Deutschland knobelten am Känguru-Tag über 870.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 9000 Schulen.

Welches Team den DATCH-Pokal mit nach Hause nehmen kann, wird am Samstagabend, 25. Juni 2011, bekanntgegeben. Bis dahin bleibt es auch für die Organisatorinnen und Organisatoren vom Mathematikwettbewerb Känguru e.V. mit Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin spannend.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, am 23. Juni 2011 zwischen 20 Uhr und 21 Uhr beim Speed-Wettbewerb dabei zu sein. Im Anschluss stehen die Organisatorinnen und Organisatoren für Fragen bereit.

WEITERE INFORMATIONEN
Alexander Unger
Tel.: 030 2093-2173
E-Mail: unger@mathematik.hu-berlin.de

Media Contact

Constanze Haase idw

Weitere Informationen:

http://www.mathe-kaenguru.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer