Liegt die Zukunft der Hochschule in der regionalen Kooperation?

Einladung zur Konferenz „Regionale Hochschulkooperation – Herausforderung und Chancen“

In Zeiten schrumpfender Finanzmittel und zunehmender Komplexität stehen Hochschulen weltweit vor der Herausforderung, neue Strategien zu entwickeln – um im Wettbewerb um gute Forscher, Lehrende, Studierende und Drittmittel mitzuhalten. Der starke Konkurrenz- und der damit einhergehende Differenzierungsdruck führte in den vergangenen Jahren dazu, dass sich Hochschulen vermehrt zu regionalen Verbünden zusammengeschlossen haben.

Mit der Tagung „Regionale Hochschulkooperation“ wollen die Stiftung Mercator und das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) die Erfahrungen, die in der Metropole Ruhr bei der Kooperation der drei Universitäten Bochum, Essen/Duisburg und Dortmund gesammelt wurden, in einen nationalen und internationalen Kontext einbetten. Ziel ist es, eine Debatte über Herausforderungen und Chancen von regionalen Hochschulkooperationen anstoßen.

Eröffnet wird die Konferenz von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Es folgt eine Reihe von national und international renommierten Vertretern aus Politik und Wissenschaft, die anhand von 17 Beispielen aus Deutschland, Europa und den USA verschiedene Formen institutioneller Kooperationen in regionalen Hochschulräumen vergleichen.

„Regionale Hochschulkooperation – Herausforderungen und Chancen“
am 6. und 7. Oktober 2011 ab 10.00 Uhr in der Philharmonie Essen, RWE Pavillon, Huyssenallee 53, 45128 Essen

Das Programm zur Tagung finden Sie im Anhang. Es besteht die Möglichkeit Einzelinterviews mit den Referenten zu führen. Bitte teilen Sie uns per E-Mail an isabell.hilpert@mercur-research.de bis zum 4. Oktober 2011 mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen und/oder Interesse an einem Gesprächstermin haben.

Weitere Informationen:
http://www.mercur-research.de
Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:
Isabell Hilpert
Kommunikationsmanagerin
Mercator Research Center Ruhr
Telefon. 0201-6169650
E-Mail. isabell.hilpert@mercur-research.de

Media Contact

Dr. Gritje Hartmann idw

Weitere Informationen:

http://www.mercur-research.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer