Landshut Leadership Forum 2022

Header LLF 2022
(c) Hochschule Landshut

Die Umsetzung der Digitalen Transformation mit hochrangigen Branchenexperten/-innen diskutieren.

Beim Landshut Leadership Forum 2022 steht das „wie“ der Realisierung von digitalen Transformationsprozessen im Mittelpunkt. „Umsetzung der digitalen Transformation: Wie Unternehmen sich für eine digitale und nachhaltige Zukunft wandeln müssen“ lautet der Titel des Forums (17. November 2022) an der Hochschule Landshut. Hochrangige Referenten/-innen (u.a. von Bosch, Continental, Siemens, VW, Ernst & Young) werden diskutieren, wie die Herausforderungen und Chancen der digitalen Welt in Unternehmen angenommen und positiv genutzt werden können. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat die Bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, übernommen.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl guter Beispiele für digitale Anwendungen, die unser Leben erleichtern, der ganzheitliche Prozess der digitalen Transformation stockt allerdings immer noch in vielen Bereichen. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Digitale Transformation bedeutet nicht nur ein neues IT-System oder eine neue Website beim Kunden einzuführen. Es geht vielmehr um einen umfassenden Veränderungsprozess, der einen ganz neuen Führungsansatz erfordert, um mit den veränderten Dynamiken der digitalen Welt mitzuhalten.

Mit renommierten Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft haben sich Veranstaltungsinitiator Prof. Dr. Hubertus C. Tuczek und Studierende im neuen Buchprojekt im Rahmen von Landshut Leadership mit der UMSETZUNG der DIGITALEN TRANSFORMATION im Detail beschäftigt. Von der Rolle des Staates über den Umbruch in der Gesellschaft, der Digitalisierung der Prozesse mit neuen Formen der digitalen Kollaboration und des agilen Lernens, sowohl in Familienunternehmen wie auch in Konzernen und unter Berücksichtigung der Potenziale der künstlichen Intelligenz haben sie ein breites Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten und den damit verbundenen Chancen der Digitalisierung erarbeitet. Über die Verbindung zu dem Green Deal der Europäischen Union wird auch die Brücke zu den Themen der Nachhaltigkeit geschlagen.

Diese konkreten Beispiele zur Umsetzung der digitalen Transformation in verschiedenen Branchen und Bereichen wollen wir auf den Leadership Forum 2022 mit unseren hochrangigen Branchenexperten/-innen, Führungskräften und Entscheidern diskutieren, zur Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft!

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.haw-landshut.de/landshut-leadership.

Zum Landshut Leadership Forum
Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette, auf Geschäftsmodelle, die Art Projekte zu bearbeiten und generell auf die Unternehmensführung insgesamt aus. Die Veranstaltungsreihe Landshut Leadership hat sich zum Ziel gesetzt, zusammen mit Top-Managern und Entscheidern von Unternehmen zu hinterfragen, welche Auswirkungen die Digitalisierung mit sich bringt und wie darauf reagiert werden soll. Die Veranstaltung findet seit 2016 einmal jährlich an der Hochschule Landshut statt.

Initiiert wird die Veranstaltungsreihe von Prof. Dr. Hubertus C. Tuczek, der selbst über langjährige Führungserfahrung als Top-Manager verfügt. Er beschäftigt sich als Professor intensiv mit der Frage, welche Veränderungen die Digitalisierung für die Führung von Unternehmen zur Folge hat. Unter dem Begriff Landshut Leadership wurden an der Hochschule Landshut gemeinsam mit ausgewiesenen Experten/innen und Masterstudenten/innen unterschiedliche Aspekte dieses neuen Führungsansatzes herausgearbeitet, der für die Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen unabdingbar ist. Zur Veranstaltung erscheint eine eigene Buchreihe.

Media Contact

Peter Patzelt M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Urtümliche Reaktionswege

Reaktionen im reduktiven Krebszyklus funktionieren auch mit Meteoritenpulver. Natürlich ablaufende chemische Reaktionen könnten sich zu den heute bekannten biochemischen Prozessen fortentwickelt haben. Ein Forschungsteam hat nun entdeckt, dass eine Reaktionsabfolge…

Tomographie zeigt hohes Potenzial von Kupfersulfid-Feststoffbatterien

Feststoffbatterien ermöglichen noch höhere Energiedichten als Lithium-Ionenbatterien bei hoher Sicherheit. Einem Team um Prof. Philipp Adelhelm und Dr. Ingo Manke ist es gelungen, eine Feststoffbatterie während des Ladens und Entladens…

Sternschnuppen aus den Zwillingen – die Geminiden kommen

Sie wurden nach dem Sternbild Zwillinge benannt: Die Geminiden sorgen Mitte Dezember für einen schönes Sternschnuppenschauspiel. Mit bis zu 150 Meteoren pro Stunde gelten die Geminiden als reichster Strom des…

Partner & Förderer