Krank nach Zeckenstich?

Zecken spielen eine zunehmende Rolle als Überträger von Krankheitserregern.

Neben dem Virus der FSME, einer Hirnhautentzündung, und dem weitaus häufigeren Bakterium Borrelia burgdorferi wurden in jüngster Zeit weitere Erreger im gemeinen Holzbock (Ixodes ricinus)  identifiziert, die zu Erkrankungen bei Mensch und Tier führen können wie die 2010 in Zürich entdeckte Neoehrlichiose.

Pathogene, die von Zecken und anderen Gliedertieren auf Mensch und Tier übertragen werden, können innerhalb kurzer Zeit ihre krankmachenden Eigenschaften ändern, was für Diagnostik und Therapie herausfordernd sein kann.

Um die epidemiologischen und pathogenetischen Kenntnisse zeckenübertragener Erkrankungen zu fördern, wurde vor 10 Jahren die Deutsche Borreliose-Gesellschaft gegründet, die ihr Jubiläum vom 4.-5. April in Erfurt mit einer internationalen Tagung begeht.

Auf dieser Tagung werden parallel wissenschaftliche Vorträge und Workshops für die Praxis zur Diagnostik und Therapie der Lyme-Borreliose und Koinfektionen angeboten. Außerdem wird der Dissertationspreis der Gesellschaft für eine Untersuchung axonaler Schäden  durch ein Borrelien-Protein (OspC) an Dr. Torsten Heinz, Göttingen, verliehen.

In den wissenschaftlichen Vorträgen werden: 

– Immunreaktionen auf zeckenübertragene Erkrankungen besprochen (Prof. Schneider, Ulm, Prof. Reiber, Sao Paulo), 

– chronische Krankheitsverläufe bei einer Lyme-Borreliose und ihre Ursachen diskutiert (Prof. Sapi, Prof. Aucott, USA, Prof. Grossmann, München); 

– das Spektrum zeckenübertragener Erkrankungen bei Tier und Mensch vorgestellt (Prof. Perronne, Paris, Prof. Mencke, Leverkusen, Prof. Pfeffer, Leipzig) und 

– in einem Minisymposium der Einfluss von Borrelien und anderen Spirochäten auf Alzheimer-Erkrankungen beleuchtet (Prof. Ehrlich, Prof. Nara, Dr. Sindelaar, Dr. Kramer, USA, Prof. Crean, UK, Priv. Doz. Miklossy, Schweiz). 

Die Tagung richtet sich an Ärzte, Wissenschaftler und Studenten, aber auch Betroffene und Gäste. Die Teilnahme an der Tagung ist gebührenpflichtig. Für teilnehmende Ärzte vergibt die Landesärztekammer Thüringen insgesamt 16 Fortbildungspunkte. 

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Karl Bechter, Universität Ulm, Günzburg

Veranstaltungsort:

Blu Radisson Hotel, Erfurt 

Weitere Hinweise: www.jt.deubo.de

Pressekontakt:

Prof. Dr. rer. nat. Hartmut Prautzsch:

prautzsch@borreliose-gesellschaft.de

Barbara Burger (Geschäftsstelle Jena):

Tel: 03641 442112

burger@borreliose-gesellschaft.de

Media Contact

Prof. Dr. rer. nat. Hartmut Prautzsch Deutsche Borreliose Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Oberflächentopografie verlässlicher messen

Die PTB präsentiert einen Leitfaden und en Messnormal für optische Messtechnik auf der Messe Control vom 23. bis 26. April 2024 in Stuttgart. Hügel und Berge, Täler und Schluchten –…

Intelligentes Prüfsystem für technische Gläser

TH Köln optimiert Inspektion von transparenten Glasprodukten wie Linsen. Von Ofenfenstern über Messkolben bis zu Displays für Elektrogeräte: Technisches Glas wird aufgrund seiner Eigenschaften wie Hitze- und Chemikalienbeständigkeit in zahlreichen…

Mit den Wolken fliegen

Forschende untersuchen Rolle von Wolken in der Arktis. Welche Rolle Wolken und vom offenen Ozean kommende warme Luftmassen bei der rasanten Erwärmung der Arktis spielen, steht im Mittelpunkt eines aktuellen…

Partner & Förderer