Kongress "Molekulare Bildgebung 2009" in Berlin, Abstract-Deadline am 06.04.2009, 10 Uhr

Die MoBi ist die jährlich stattfindende Jahrestagung des Interdisziplinären Netzwerkes Molekulare Bildgebung (INMB), das in diesem Jahr von dem Imaging Netzwerk Berlin (INB) in Berlin ausgerichtet wird.

Das Programm der Molekularen Bildgebung 2009 verspricht einen interessanten Dialog zwischen jungen und gestandenen Wissenschaftlern aus verschiedenen Disziplinen, sowie zwischen Forschung und Industrie.

Dabei werden in Schwerpunkt-Sessions unter anderem auch die immer wichtiger werdenden Fragen der Regulation und der klinischen Anwendung molekularer Bildgebungsverfahren thematisiert.

Unter dem Link www.mobi09.de gelangen Sie zur Konferenz-Webseite der MoBi 2009. Hier können Sie sich als Teilnehmer des Kongresses anmelden, aber auch Abstracts für Vorträge und Poster einreichen.

Die Deadline für die Einreichung von Abstracts ist Montag, der 06.04.2009 um 10 Uhr!

Das Imaging Netzwerk Berlin würde sich freuen, Sie zwischen dem 18-20. Juni 2009 auf der MoBi 2009 begrüßen zu dürfen.

Ansprechpartner:
Harald Mylord, Netzwerkkoordinator Imaging Netzwerk Berlin
TSB Innovationsagentur Berlin GmbH
Fasanenstr. 85
10623 Berlin
Tel.: 030-46 302-546
E-Mail: mylord@tsbmedici.de

Media Contact

Annette Kleffel idw

Weitere Informationen:

http://www.mobi09.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Junger Gasriesenexoplanet gibt Astronomen Rätsel auf

Wissenschaftler finden den bisher jüngsten Super-Jupiter, für den sie sowohl Masse als auch Größe messen konnten. Eine Forschergruppe um Olga Zakhozhay vom MPIA hat einen Riesenplaneten um den sonnenähnlichen Stern…

Im dynamischen Netz der Sonnenkorona

In der mittleren Korona der Sonne entdeckt ein Forscherteam netzartige, dynamische Plasmastrukturen – und einen wichtigen Hinweis auf den Antrieb des Sonnenwindes. Mit Hilfe von Messdaten der amerikanischen Wettersatelliten GOES…

Metall dringt tiefer in Auenböden ein als Plastik

Kunststoffe und Metalle verteilen sich unterschiedlich in den Böden von Flussauen: Während Plastikpartikel sich in den obersten Bodenschichten konzentrieren, finden sich Metalle bis in eine Tiefe von zwei Metern. Das…

Partner & Förderer