Kongress „Arbeiten in der digitalen Welt – Mensch – Organisation – Technik“ – 28.01.2016

Durch den zunehmenden Einsatz umfassend digital vernetzter und autonom agierender Systeme in die industrielle Produktion werden Prozessabläufe wesentlich verändert und erfordern neue Managementstrukturen. Arbeitsplätze unterliegen dadurch einem Wandel.

Der Kongress „Arbeiten in der digitalen Welt – Mensch – Organisation – Technik“, der am 28. Januar 2016 gemeinsam vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ausgerichtet wird, widmet sich diesen Perspektiven der zukünftigen Arbeitsorganisation und humanzentrierten Industriearbeit.

Behandelt werden unter anderem die Themen Arbeitssystemgestaltung, Qualität der Arbeit, Qualifizierungsfragen und technischer Entwicklungen im Hinblick auf Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Arbeitsrecht und Datensouveränität.

Ziel ist es, unter Einbeziehung relevanter Partner die Sensibilisierung betroffener Wirtschaftsbereiche voran¬ zu treiben und technische sowie organisatorische Migrationspfade aufzuzeigen, die sowohl betrieblichen als auch sozialen Interessen gerecht werden.

Kongress „Arbeiten in der digitalen Welt – Mensch – Organisation – Technik“
Konferenzzentrum des BMWi
Invalidenstr. 48
10115 Berlin
Beginn: 9:30 Uhr

Das Technologieprogramm „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ des BMWi und der Dialogprozess „Arbeiten 4.0“ des BMAS bilden den Rahmen für die Veranstaltung.
Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) ist als Projektträger des BMWi in „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ eingebunden.

Weitere Informationen zum Kongress unter:
http://www.bmwi.de/DE/Service/veranstaltungen,did=743794.html

Verfolgen Sie den Kongress auch bei Twitter unter #ArbeitenDigital.
Außerdem kann der Kongress auch im Livestream verfolgt werden:
http://www.bmwi.de/DE/Service/veranstaltungen,did=743794.html

Ansprechpartnerin für die Presse:
Nadia Hagemann
LoeschHundLiepold Kommunikation
Linienstraße 154a
10115 Berlin
E-Mail: N.Hagemann@lhlk.de
Tel: +49 (0)30 4000652-19

Ansprechpartner für das Technologieprogramm „AUTONOMIK für Industrie 4.0“:
Gerd Hembach
DLR Projektträger
51170 Köln
E-mail: gerd.hembach@dlr.de
Tel: +49 (0)2203 601 3404

http://www.bmwi.de/DE/Service/veranstaltungen,did=743794.html

Media Contact

Petra Richter idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer