Konferenz zur Cyber-Sicherheit im europäischen Verkehrssystem

Eine Konferenz mit dem Titel „Cyber-Sicherheit im europäischen Verkehrssystem“ (Cyber safety in Europe's transport system) findet am 31. Oktober 2012 in London statt.

Heutige Transportsysteme verlassen sich besonders auf Software-Komponenten, aber die Interdependenz zwischen europäischen Infrastrukturen bedeutet, dass ein einziges Stück eines bösartigen Codes viele Systeme zum Zusammenbruch bringen könnte.

Zu solchen Elementen gehören Voice over Internet Protocol, Betriebssysteme wie Linux, Netzwerk-Management-Systeme, Satellitennavigation und Timing-Anwendungen.

Die neue Europäische Erweiterung des geostationären Navigationssystems (European Geostationary Navigation Overlay Service, EGNOS) wurde kürzlich für den Einsatz in Anwendungen, die das Leben betreffen und im Luft-, Schienen- und Seeverkehr eingesetzt werden, zertifiziert.

Die Nutzung gemeinsamer Software-Komponenten wirft erhebliche Sicherheitsbedenken auf. Es ist sehr schwierig, beispielsweise, sichere Flüge zu gewährleisten, wenn ein Datenverarbeitungssystem infiziert ist. Ebenso können auf einem Hochgeschwindigkeits-Netz Züge nicht gestoppt werden, während eine forensische Analyse eines Signalisierungssystems durchgeführt wird.

Das Forum wird Forscher und andere Akteure zu einem Meinungsaustausch über die wachsenden Schwachstellen und Sicherheitsfolgen von Malware auf verschiedenen Verkehrsträgern zusammenbringen. Das Argument ist, dass eine dringende Notwendigkeit für größere regulatorische Eingriffe besteht, um die „Cyber-Sicherheit“ unserer Verkehrsinfrastruktur sicherzustellen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www3.imperial.ac.uk/newsandeventspggrp/imperialcollege/

eventssummary/event_24-7-2012-9-24-24

Quelle: CORDIS
Redaktion: 09.10.2012 von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Virtuelle Verleihung des UMSICHT-Wissenschaftspreis 2020

Die Wissenschaft steht in diesem Jahr in besonderem Maße im Fokus der Öffentlichkeit. Umso wichtiger ist es, Informationen fundiert und gleichzeitig verständlich zu kommunizieren. Diesen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft…

Neues aus der Zellmembran

CAU-Forschungsteam liefert neue Erkenntnisse zur Rolle der Eisosomen als Membran-Bausteine bei Pilzen Der rote Schimmelpilz Neurospora crassa gehört zu den Schlauchpilzen und dient Forschenden als gängiger Modellorganismus, der eine vergleichsweise…

Versteinerte Bäume im Thüringer Wald

Forscherteam entschlüsselt fossile Mikrowelten Paläontolog/innen des Museums für Naturkunde Chemnitz und der TU Bergakademie Freiberg führen aktuell in Manebach bei Ilmenau wissenschaftliche Grabungen durch. Dabei stießen sie auf 298 Millionen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close