Kampf gegen Krankenhauskeime

Wie gefährlich sind Krankenhauskeime für Patienten? – Renommierte Experten diskutieren auf dem 3. Hamburger Life Sciences-Forschungskolloquium den Zustand und die Verbesserungsmöglichkeiten der Krankenhaushygiene. Veranstalter ist das Forschungs- und Transferzentrums „Applications of Life Sciences“ (FTZ-ALS) der HAW Hamburg.

Krankenhauskeime wie zum Beispiel das gegen bestimmte Antibiotika resistente Bakterium MRSA (Methicillin-resistente Staphylokokkus aureus) stellen eine Gefahr für Patienten dar, insbesondere für diejenigen, die stationär behandelt werden. Bei einer Infektion kann es zu Komplikationen wie Entzündungen (z.B. Haut- oder Lungenentzündungen) oder gar Blutvergiftungen führen. Zwar hat sich die Zahl der Krankenhauskeime in Deutschland stabilisiert. Dennoch besitzt das Thema in Krankenhäusern eine hohe Priorität.

Das Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“ möchte zur Aufklärung im „Kampf gegen Krankenhauskeime“ beitragen und lädt am 4. März ein zum 3. Life Sciences-Forschungskolloqium. Bei der Fachveranstaltung informieren und diskutieren renommierte Referenten über die Häufigkeit und Bedeutung von Krankenhausinfektionen durch MRSA, die Möglichkeiten zur Verbesserung der Hygiene in den Krankenhäusern und die Therapie von MRSA-Infektionen. Des Weiteren berichten Hamburger Kliniken über ihre grenz­über­schreitende Zusammenarbeit im europäischen MRSA-Netzwerk.

3. Life Sciences-Forschungskolloquium
„Der Kampf gegen Krankenhauskeime“
4. März 2010, 9 -14 Uhr
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Campus Bergedorf (Lohbrügger Kirchstraße 65, Raum 1.07)
Pressvertreter akkreditieren sich bitte per E-Mail: presse@haw-hamburg.de oder telefonisch unter 040.428 75-9132.

Fachpublikum und die interessierte Öffentlichkeit können sich bis zum 26. Februar (verlängerter Anmeldeschluss) für das Forschungskolloqium anmelden.

Anmeldeformular unter: http://www.haw-hamburg.de/uploads/media/Fachseminar_Krankenhauskeime.pdf

Weitere Informationen:

HAW Hamburg
FTZ-ALS, Dr. Maren Adler
Tel.: 040.428 75-6075
maren.adler@ls.haw-hamburg.de

Media Contact

Dr. Katharina Jeorgakopulos idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gewebe-Spalter

Mit dem TissueGrinder – einer automatisierten Miniatur-Mühle für empfindliches Zellgewebe – lassen sich lebende Zellen aus einer Gewebeprobe herauslösen. Die Technik wurde am Fraunhofer IPA entwickelt. Eine Ausgründung bringt jetzt…

Energie System 2050: Lösungen für die Energiewende

Als Beitrag zum globalen Klimaschutz muss Deutschland den Einsatz fossiler Energieträger rasch und umfassend minimieren und das Energiesystem entsprechend umbauen. Wie und mit welchen Mitteln das am besten gelingen kann,…

Forscher*innen entdecken neue Maiskrankheit

Der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten ist eine essenzielle Voraussetzung für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln. Etwa 95 Prozent der Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die zur Gesunderhaltung…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close