Internationaler Kongress für erneuerbare Meeresenergien 2014 in Cherbourg

Dieses Branchentreffen, das 2012 in Bordeaux und 2013 in Brest veranstaltet wurde, führt Akteure der Maritimen Erneuerbaren Energien (MEE) im Rahmen verschiedener Konferenzen zusammen, um über die Herausforderungen dieser Branche und die erforderlichen Maßnahmen für ihren Ausbau zu diskutieren. 

Diese Veranstaltung bietet Fachleuten dieses Sektors die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Akteuren und zielt mittelfristig auf die Förderung technologischer, wirtschaftlicher und industrieller Initiativen ab. Die Hauptthemen der Konferenzen waren: 

  • “Wie werden die erneuerbaren Meeresenergien von der Gesellschaft akzeptiert?”
  • “Bauingenieurwesen und Arbeiten auf See: zwei Schlüsselsektoren der MEE”
  • “Wie lassen sich die Risiken und Kosten von MEE-Industrieprojekten senken?”
  • “Die Rolle der Energiespeicherung bei MEE-Projekten” 

Im Vorfeld des Kongresses fand die erste, vom Verband der Erneuerbaren Energien organisierte Nationale Jahrestagung der erneuerbaren Meeresenergien statt, die die MEE im Kontext einer globalen und politischen Vision zum Thema hatte. 

Weitere Informationen auf der Webseite zum Kongress Thetis EMR: http://www.thetis-emr.com/ 

Quelle: Pressemitteilung des französischen Ministeriums für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie – 09.04.2014 – http://www.developpement-durable.gouv.fr/Convention-internationale-des.html 

Redakteurin: Hélène BENVENISTE, helene.benveniste@diplomatie.gouv.fr

Wissenschaft-Frankreich (Nummer 267 vom 23.04.2014)

Französische Botschaften in Deutschland und Österreich

Media Contact

Hélène BENVENISTE Wissenschaft Frankreich

Weitere Informationen:

http://www.wissenschaft-frankreich.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer