Internationale Konferenz „Farbe als Experiment“

„Ziel ist es, Begegnung und Austausch von Wissen und Erfahrungen experimenteller Denk- und Handlungsstrategien zum Thema Farbe in den Künsten, Wissenschaften und Anwendungsberufen zu fördern“, sagt Prof. Dr. Axel Buether, Vorstandsvorsitzender des DFZ und Professor für Didaktik der Visuellen Kommunikation an der Bergischen Uni.

Auf dem Programm stehen Hauptvorträge international renommierter Experten, wie Prof. Dr. Olaf Breidbach von der Uni Jena (Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik), Prof. Dr. Olaf Müller von der HU Berlin (Wissenschaftstheorie der Naturwissenschaften und Naturphilosophie), Prof. Dr. Peter Weibel, Leiter des Zentrums für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Designerin Petra Blaise und Kunsttheoretiker Prof. em. Dr. Bazon Brock.

Hinzu kommen 24 Fachvorträge sowie zwölf Workshops. Außerdem wird eine Themenausstellung mit unterschiedlichen Annäherungen an Farbe in Handwerk, Malerei, Plastik, Grafik, Fotografie, Film, Interaktion und Raum gezeigt. Zusätzlich können die Teilnehmer im physikdidaktischen Labor und der Materialwerkstatt experimentieren und mit den Spezialisten in Kontakt treten.

Im 1962 gegründeten Deutschen Farbenzentrum e.V. sind Vertreter unterschiedlicher Berufsgruppen, die sich mit Farbe befassen, zusammengeschlossen (z.B. Architekten, Designer, Kulturwissenschaftler, Psychologen, Physiker, Software-Hersteller). Zweck des gemeinnützigen Vereins ist die Förderung von wissenschaftlicher, künstlerischer und gestalterischer Arbeit im Bereich der Farbe.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller mit Farbe befassten Wissens- und Tätigkeitsbereiche steht dabei im Vordergrund. Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Prof. Dr. Johannes Grebe-Ellis, Professor für Physik und ihre Didaktik an der Bergischen Uni, hat Prof. Axel Buether im vergangenen Jahr den Sitz des Deutschen Farbenzentrums von Berlin nach Wuppertal verlegt.

Termin: 25. bis 26. September; Ort: Bergische Universität Wuppertal, Campus Grifflenberg, Gaußstraße 20, Gebäude K.

Information und Anmeldung unter http://www.farbe-als-experiment.de

Kontakt:
Prof. Dr. Axel Buether
Fachbereich Design und Kunst
Telefon 0202/439-5157
E-Mail buether@uni-wuppertal.de

Prof. Dr. Johannes Grebe-Ellis
Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften
Telefon 0202/439-2610
E-Mail grebeell@uni-wuppertal.de

Media Contact

Eva Noll idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Im Roboterlabor zu nachhaltigem Treibstoff

Dank einer neuen automatisierten Forschungsinfrastruktur können Chemiker:innen an der ETH Zürich Katalysatoren schneller entwickeln. Künstliche Intelligenz hilft ihnen dabei. Als erstes Demonstrationsprojekt suchten die Forschenden nach besseren Katalysatoren zur Herstellung…

Perowskit-Solarzellen: Vakuumverfahren kann zur Marktreife führen

Weltweit arbeiten Forschung und Industrie an der Kommerzialisierung der Perowskit-Photovoltaik. In den meisten Forschungslaboren stehen lösungsmittelbasierte Herstellungsverfahren im Fokus, da diese vielseitig und einfach anzuwenden sind. Etablierte Photovoltaikfirmen setzen heute…

Von der Kunst, die reale Welt in Zahlen abzubilden

Mathematiker der Uni Ulm entwickeln „Digitale Zwillinge“. Sie schlagen eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt: sogenannte „Digitale Zwillinge“. Das sind virtuelle Modelle von Objekten, aber auch von…

Partner & Förderer