International Laser Technology Congress AKL’12

Vom 09. bis zum 11. Mai 2012 bietet der Kongress Gelegenheit zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Über 500 Teilnehmer, 70 Referenten und 30 Sponsoren nutzen die in Deutschland führende Plattform für angewandte Lasertechnik in der Produktion, um sich über neueste Trends zu informieren und Ideen für künftige Aktivitäten zu sammeln. Teilnehmer können die gesamten Vorträge des AKL’12 wahlweise in deutscher oder englischer Sprache verfolgen.

Neue Seminarbereiche
Die positive Resonanz auf das Programm hat die Veranstalter dazu veranlasst, dieses für den AKL’12 zu erweitern: Das Fügen von Kunststoffen mit hochbrillanten Laserstrahlquellen wird im EU Innovation Forum »Polymere Welding« thematisiert. Im Focus Seminar »Ultrashort Pulse Laser Processing« können sich Experten über jüngste Entwicklungen im Bereich Ultrakurzpulslaser austauschen.

Aufgrund der großen Nachfrage wird wieder ein Einsteiger Seminar Lasertechnik für »Laser-Neulinge« angeboten. Laserhersteller und –anwender finden in der konferenzbegleitenden Sponsorenausstellung eine Möglichkeit, ihre Produkte und Aktivitäten dem Fachpublikum vorzustellen.

Ansprechpartner aus dem Organisationsteam des AKL’12:

Dipl.-Betrw. Silke Boehr
Telefon +49 241 8906-288
Dipl.-Phys. Axel Bauer
Telefon +49 241 8906-194
akl@lasercongress.org
Abteilung Marketing & Kommunikation
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Steinbachstraße 15
52074 Aachen
Tel. +49 241 8906-0
Fax. +49 241 8906-121

Media Contact

Axel Bauer Fraunhofer-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltige Elastokalorik-Klimaanlage

… soll Häuser zimmerweise kühlen und heizen. Mit der neuen Klimatechnik Elastokalorik wird es möglich, Gebäude nur über Lüftungsschlitze zu kühlen und zu heizen. Sie transportiert Wärme einfach, indem dünne…

Tumorzellen schnüren Päckchen

… mit denen sie Fresszellen zu Überläufern machen. Ein Team der Universität des Saarlandes kommt einem Protein auf die Spur, das dazu beiträgt, dass Tumoren entstehen, wachsen und leichter Metastasen…

Neues Schmerzmittel könnte Opioide langfristig ersetzen

Forschende der JGU finden einen Naturwirkstoff, der Opioide langfristig ersetzen und die Opioidkrise mildern könnte. Opioide gehören zu den am längsten bekannten Naturstoffen mit pharmakologischer Wirkung und sind hervorragende Schmerzmittel….

Partner & Förderer