Intelligente Systeme vernetzen Verkehrsteilnehmer

Intelligente Transportsysteme und Services (ITS) können entscheidend dazu beitragen, viele ökologische und gesellschaftliche Probleme zu lösen, die durch den weltweit wachsenden Bedarf an Mobilität entstehen.

Auf der internationalen Konferenz mobil.TUM 2013 „ITS for Connected Mobility“ diskutieren Experten verschiedener Fächer am 18. und 19. Juni an der Technischen Universität München (TUM) die jüngsten Entwicklungen.

Vorgestellt werden auch die Projekte simTD und UR:BAN.

simTD
Wissenschaftler, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben das simTD-System entwickelt, mit dem sich Fahrzeuge gegenseitig über die Verkehrslage und drohende Gefahren informieren. In einem der weltweit größten Flottenversuche haben 120 Autos im laufenden Verkehr getestet, wie das System das Verhalten der Fahrer beeinflusst.
http://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/lang/article/30008/

UR:BAN
In der Stadt müssen Autofahrer besonders viele Reize und komplexe Situationen bewältigen. Wissenschaftler und Unternehmen entwickeln im Projekt UR:BAN neue Techniken, die sicher und effizient durch den Stadtverkehr helfen. Im Mittelpunkt der Forschung an der TUM steht die Frage: Wie können Autos den Fahrern sinnvolle Informationen bieten, ohne sie zu überfordern?
http://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/lang/article/30049/

Die mobil.TUM-Konferenz wird jährlich ausgerichtet vom Institut für Verkehrswesen der TUM. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Programm: http://www.mobil-tum2013.vt.bgu.tum.de/

Journalisten sind herzlichen eingeladen. Gerne vermitteln wir auch telefonische Interviews.

Termin:
mobil.TUM 2013 – International Scientific Conference on Mobility and Transport
18. – 19. 6. 2013
Alte Kongresshalle am Bavariapark
Theresienhöhe 15
80331 München
Kontakt:
Dr. Matthias Spangler
Technische Universität München
Tel.: +49 89 289 23838
E-Mail: matthias.spangler@tum.de

Media Contact

Dr. Ulrich Marsch Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer