Infrastruktur in der Ostsee-Region: 12. Baltic Sea Geotechnik Konferenz tagt in Rostock

Die Konferenz steht unter dem Thema: „Infrastruktur in der Ostsee-Region“. Erwartet werden rund 200 Teilnehmer aus den Ostsee-Anrainerstaaten Estland, Finnland, Deutschland, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Russland, Schweden sowie aus vielen anderen Ländern der Welt.

Schirmherrin der Konferenz ist die Internationale Gesellschaft für Bodenmechanik und Geotechnik (ISSMGE), deren Präsident, Prof. Jean-Louis Briaud (Texas A&M University, USA), ebenfalls in Rostock erwartet wird.

„Diese Konferenz ist in doppelter Hinsicht für die Universität Rostock hoch erfreulich: sie behandelt Themen, mit denen wir uns wissenschaftlich in der Profillinie Maritime Systeme auseinandersetzen und sie unterstreicht unsere wachsende internationale Ausrichtung“, sagt Rektor Prof. Dr. Wolfgang Schareck.

Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr: Traffic Infrastructure (Verkehrs-Infrastrukturmaßnahmen), Harbour Construction (Hafenbau) und Foundations for offshore wind energy plants (Gründungen für Offshore-Windenergieanlagen).

An zwei Tagen werden die neuesten Erkenntnisse, wissenschaftliche Ergebnisse und innovative Vorhaben vorgestellt. Am letzten Konferenztag schließt sich eine Exkursion in den Rostocker Hafen an. „Rostock wird ein Höhepunkt, wissenschaftlich und hinsichtlich konkreter Infrastrukturprojekte“, sagt Prof. Dr. Fokke Saathoff, Vorsitzender des Organisationskomitees der 12. Baltic Sea Konferenz und an der Universität Rostock Inhaber des Lehrstuhls für Geotechnik und Küstenwasserbau.

Die Veranstaltung wird seit 1968 von den geotechnischen Gesellschaften der Länder Lettland, Estland und Litauen durchgeführt. Die Deutsche Gesellschaft für Geotechnik e.V. (DGGT) wurde 1950 als Deutsche Gesellschaft für Erd- und Grundbau e.V. gegründet. Sie widmet sich der Wissenschaft und der Praxis hinsichtlich der Nutzung von Boden und Fels als Baugrund und Baustoff und hat derzeit etwa 2.000 Mitglieder. Hauptanliegen der Gesellschaft ist die Förderung der Geotechnik in Forschung, Lehre, Wirtschaft und Verwaltung.

Für weitere Informationen siehe auch die Kongress-Website: www.12bsgc.de
Kontakt:
Universität Rostock
Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Geotechnik und Küstenwasserbau Prof. Dr. Fokke Saathoff
Fon: +49 (0) 381 498 3700
Mail. fokke.saathoff@uni-rostock.de
Presse+Kommunikation
Dr. Ulrich Vetter
Fon: +49 (0)381 498 1013
Mail: ulrich.vetter@uni-rostock.de

Media Contact

Ingrid Rieck Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

CO2 aus der Müllverbrennung als Wertstoff nutzen

Aus industriellen Prozessen wird tonnenweise Kohlenstoffdioxid freigesetzt und gelangt als klimaschädliches Treibhausgas in die Atmosphäre. Es stattdessen aufzufangen und sinnvoll zu nutzen, ist Ziel des Projekts ReCO2NWert. Im Rahmen dieses…

Neue Modellierungen zur Optimierung elektrostatischer Spritzlackierungen

Weniger Sprühnebel, höhere Effizienz… Hochspannung hilft, Sprühverluste zu vermeiden. Welche physikalischen Prozesse bei der elektrostatisch unterstützten Spritzlackierung ineinandergreifen, zeigt jetzt erstmals ein Computermodell. Mit dessen Hilfe lassen sich Lacke, Lackieranlagen…

TUM-Absolventen schaffen Roboter für flexible Textilien

Start-up sewts mit KI-basierten Industrierobotern erfolgreich. Die Industrieroboter des Münchner Start-up setws lernen mithilfe von KI-Algorithmen, wie sie mit forminstabilen Materialien umgehen müssen. Wäschereien nutzen die Technologie bereits, um etwa…

Partner & Förderer