Informatik-Tagung vom 26. bis 30. August 2019 in Aachen

Vom 26. bis 30. August 2019 findet das „44th International Symposium on Mathematical Foundations of Computer Science“ (MFCS) in Aachen statt.

Diese Konferenz-reihe wird seit 1972 veranstaltet und jetzt erstmals in Deutschland ausgerichtet.

Die RWTH-Professoren Peter Rossmanith vom Lehr- und Forschungsgebiet Theoretische Informatik und Joost-Pieter Katoen vom Lehrstuhl für Informatik 2 (Softwaremodellierung und Verifikation) erwarten 130 Teilnehmende aus 26 Ländern im SuperC der RWTH Aachen, Templergraben 57.

Im Rahmen der Konferenz werden 83 Vorträge gehalten.

Im Mittelpunkt stehen alle Gebiete der theoretischen Informatik, von Graph Algorithmen über Logiken und Automatentheorie bis hin zur Komplexitätstheorie.

Das „Best Paper“ und „Best Student Paper“ werden mit einem Preis der European Association for Theoretical Computer Science (EATCS) ausgezeichnet.

Weitere Informationen unter https://tcs.rwth-aachen.de/mfcs2019/

Kontakt
Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Peter Rossmanith
Lehr- und Forschungsgebiet Theoretische Informatik
Telefon 0241/80-21130
E-Mail rossmani@cs.rwth-aachen.de

Media Contact

Thomas von Salzen idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Informationen:

http://www.rwth-aachen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Analyse von Partikeln des Asteroiden Ryugu liefert überraschende Ergebnisse

Eine kleine Landekapsel brachte im Dezember 2020 Bodenpartikel vom Asteroiden Ryugu zur Erde – Material aus den Anfängen unseres Sonnensystems. Gesammelt hatte die Proben die japanische Raumsonde Hayabusa 2. Geowissenschaftler…

Kollision in elf Millionen Kilometern Entfernung

Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ in elf Millionen Kilometer Entfernung von der Erde erproben, ob der Kurs eines Asteroiden…

Wie die Erderwärmung astronomische Beobachtungen beeinträchtigt

Astronomische Beobachtungen mit bodengebundenen Teleskopen sind extrem abhängig von lokalen atmosphärischen Bedingungen. Der menschgemachte Klimawandel wird einige dieser Bedingungen an Beobachtungsstandorten rund um den Globus negativ beeinflussen, wie ein Forschungsteam…

Partner & Förderer