Immobilienmärkte – Boom oder Blase?

Immobilienmärkte – Boom oder Blase? Dieser ebenso brisanten wie höchst aktuellen Frage gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Berliner Bankentags an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin nach. Er findet am Montag, 3. Juni 2013, zum neunten Mal statt.

Eingeladen hat das Berliner Institut für Bankunternehmensführung an der Hochschule. Die Verbindung des Immobiliensektors mit der Bankenbranche ist eng – schließlich finanzieren die Kreditinstitute zu einem sehr großen Teil Immobilienvorhaben.

Die Diskussion beim Berliner Bankentag wird von hochkarätigen Referenten getragen. Dr. Reiner Brüggemann, Sprecher des Vorstandes der Hamburger Volksbank eG erörtert die Gefahr einer Immobilienblase am Beispiel der Hansestadt Hamburg und wird dabei auch eine Parallele zu der Preisentwicklung auf dem Berliner Immobilienmarkt ziehen.

Jan Bettink, Präsident des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken und Vorstandsmitglied der Landesbank Berlin, versucht, die Konsequenzen von Basel III für den deutschen Immobilienmarkt aufzuzeigen. Denn Regulierungsmaßnahmen, die Kreditinstitute betreffen, schlagen indirekt auch auf den nationalen Immobilienmarkt durch.

Der oft sehr kontrovers geführten Auseinandersetzungen enttäuschter Anleger, die ohne großen Erfolg in geschlossene Immobilienfonds investiert haben, nimmt sich der Wirtschaftsmediator Jörg Schmidt-Berke an. Er möchte mit seinem Ansatz dazu beitragen, dass sowohl Anleger als auch der Vertrieb von Fonds rasch zu einer für beide Seiten vernünftigen Einigung kommen – ohne dass langwierige Gerichtsverfahren in Gang gesetzt werden.

Den Schlusspunkt setzt Jens-Holger Kirchner, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung (Bündnis 90/ Die Grünen), aus Berlin-Pankow. Er nimmt sich die erwartete Mietpreisexplosion vor – und vermutet einen Handlungsbedarf von Seiten der Politik. Sein Augenmerk gilt der Vermeidung von Luxussanierungen, vorgetragen am Beispiel Prenzlauer Berg.

Das Berliner Institut für Bankunternehmensführung (BIfBU) wurde 2005 gegründet. Mitglieder sind Hochschulangehörige und Bankpraktiker. Das Institut ist unabhängig und finanziert sich über Beiträge.

9. Berliner Bankentag
Montag, 3. Juni 2013, 13.30 bis 18.30 Uhr
HTW Berlin, Campus Treskowallee, Treskowallee 8, 10318 Berlin

Ansprechpartner für die Presse
Prof. Dr. Wolfgang L. Brunner, HTW Berlin
Tel. 030/5019-2329, E-Mail wolfgang.brunner@htw-berlin.de

Media Contact

Gisela Hüttinger idw

Weitere Informationen:

http://www.htw-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Weniger produktiv, aber stabiler

Extensiv genutztes Grünland kommt besser mit den Folgen des Klimawandels zurecht. Der Klimawandel wird die Artenvielfalt und Produktivität von Wiesen und Weiden künftig deutlich beeinflussen. Doch wie groß diese Veränderungen…

Klinische und genomische Merkmale der nicht-tuberkulösen Mykobakterien in Europa

Eine multinationale europäische Studie liefert erstmals umfassende klinische und genomische Daten des Mycobacterium avium-Komplexes aus Kontinentaleuropa. Die Daten schlüsseln die Populationsstruktur dieser Erregergruppe auf und zeigen, dass Plasmide eine wichtige…

Genetische Diagnostik Ultra-Seltener Erkrankungen

Multizentrische Studie identifiziert 34 neue genetische Erkrankungen. Die Mehrzahl der Seltenen Erkrankungen ist genetisch verursacht. Die zugrundeliegende Erbgutveränderung kann immer besser beispielsweise durch die so genannten Exom-Sequenzierung (ES) gefunden werden…

Partner & Förderer