Größte internationale thermoelektrische Tagung in Dresden – ICT & ECT 2015

ICT&ECT Dresden 28.06.2015 - 02.07.2015 MPI CPfS

Der Hauptausrichter der Tagung ist das Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe (Forschungsbereich Chemische Metallkunde, Ansprechpartner Prof. Juri Grin).

Mehr als 700 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 40 Ländern der Welt werden die Ergebnisse der Grundlagen- und der angewandten Forschung sowie neuste Entwicklungen der Produktion im Bereich von thermoelektrischen Materialien, Entwicklung und Herstellung thermoelektrischer Module und Generatoren präsentieren und diskutieren.

Die thermoelektrische Forschung zieht den wissenschaftlichen Nachwuchs an: mehr als 300 Teilnehmer sind Doktoranden und Studierende.

Das Programm der Tagung ist dicht gepackt. Täglich laufen Vorträge in drei parallelen Sektionen. Nachmittags finden die Poster-Sessions mit mehr als 300 Beiträgen sowie Workshops und Panel-Diskussionen statt.

Führende Firmen der Branche unterstützen die Tagung und/oder stellen ihre Produkte der thermoelektrischen Community vor. Ein Konzert in der Frauenkirche bildet den künstlerischen Rahmen der Tagung.

Während der Abschlussfeier werden die Preise der International Thermoelectric Society für Lebensleistungen, für den besten Nachwuchsforscher sowie zahlreiche Auszeichnungen für Vorträge und Poster-Präsentationen verliehen.

http://www.cpfs.mpg.de/ICT2015

Media Contact

Ingrid Rothe Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Weniger produktiv, aber stabiler

Extensiv genutztes Grünland kommt besser mit den Folgen des Klimawandels zurecht. Der Klimawandel wird die Artenvielfalt und Produktivität von Wiesen und Weiden künftig deutlich beeinflussen. Doch wie groß diese Veränderungen…

Klinische und genomische Merkmale der nicht-tuberkulösen Mykobakterien in Europa

Eine multinationale europäische Studie liefert erstmals umfassende klinische und genomische Daten des Mycobacterium avium-Komplexes aus Kontinentaleuropa. Die Daten schlüsseln die Populationsstruktur dieser Erregergruppe auf und zeigen, dass Plasmide eine wichtige…

Genetische Diagnostik Ultra-Seltener Erkrankungen

Multizentrische Studie identifiziert 34 neue genetische Erkrankungen. Die Mehrzahl der Seltenen Erkrankungen ist genetisch verursacht. Die zugrundeliegende Erbgutveränderung kann immer besser beispielsweise durch die so genannten Exom-Sequenzierung (ES) gefunden werden…

Partner & Förderer