Forschung – Entwicklung – Innovation

Damit spricht die Tagung mehr als die Hälfte der rund 90.000 erwerbstätigen Physikerinnen und Physiker in Deutschland an, die in der Forschung, Entwicklung und Innovation arbeiten, meist in der Industrie.

„Die wahre Herausforderung, um Innovationen herauszubringen, ist nicht die bloße Erfindung, sondern die Idee umzusetzen und zu vermarkten.“ Das wusste schon Thomas Alva Edison.

Einen Schwerpunkt der dreitägigen Tagung bilden der Transfer und die Vermarktung von Forschungsergebnissen. Sie bietet praxisnahe Einblicke in das Innovationsmanagement in Industrie und Wirtschaft sowie ein Forum für den Erfahrungsaustausch.

In Vorträgen, Diskussionen und interaktiven Fallstudien vermitteln hochrangige Vertreter aus der Industrie – unter anderem von Siemens, Bosch, IBM, Deutsche Telekom, Opel, von Ardenne – aktuelle Erkenntnisse und Methoden entlang der Innovationswertschöpfungskette.

Die Tagung Forschung – Entwicklung – Innovation XXXIX findet statt
vom 2. bis 4. November 2014,
Physikzentrum Bad Honnef,
Hauptstraße 5,
53604 Bad Honnef.

Medienvertreter sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen.

Das Programm und Anmeldeformular finden Sie unter:
http://www.dpg-physik.de/dpg/pbh/aktuelles/FM.html

Media Contact

Peter Genath idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer