Fishbowl-Diskussion im Haus der Wissenschaft Braunschweig – Geistig fit im Alter

Wissenschaft im Dialog (WiD) organisiert im Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance in Zusammenarbeit mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig die Veranstaltungsreihe „Wissenschaft kontrovers“. Acht Diskussionsrunden im interaktiven Fishbowl-Format widmen sich dabei den Herausforderungen und Chancen, die durch den demografischen Wandel entstehen.

Zum Auftakt findet am Montag, 22. April 2013 um 19 Uhr eine Diskussion im Haus der Wissenschaft in Braunschweig (Pockelstraße 11) zum Thema „Geistig fit im Alter“ statt. Es diskutieren Neurobiologe Prof. Dr. Martin Korte von der TU Braunschweig, Neuropsychologin Prof. Dr. Sandra Verena Müller von der Ostfalia Hochschule und die Heimleiterin der Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt, Sabine Resch-Hoppstock.

Eine Fishbowl-Diskussion ist ein interaktives Gesprächsformat, bei dem die Diskutanten, wie in einem Goldfischglas (= fishbowl), in der Mitte umgeben vom Publikum sitzen. Nach 45 Minuten Diskussion sind alle eingeladen, sich zu beteiligen und nehmen dafür einen der freien Plätze in der Mitte des Raumes ein.

Die Reihe „Wissenschaft kontrovers“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Das Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance bringt Bürgerinnen und Bürger die Forschung zum demografischen Wandel näher. Bundesweit finden Veranstaltungen statt, bei denen Wissenschaft und Forschung erlebbar wird und Interessierte über die Herausforderungen und Chancen des Wandels mit Forscherinnen und Forschern diskutieren können. Weitere Informationen unter: www.demografische-chance.de

Ihre Ansprechpartnerin bei Wissenschaft im Dialog (WiD):

Projekt „Wissenschaft kontrovers“
Johanna Kuhnert
Tel.: 030-206 22 95-61
johanna.kuhnert@w-i-d.de

Media Contact

Dorothee Menhart idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer