Feinfühlige Technik – Sensoren im Automobil

Nur durch umfangreichere und genauere Messergebnisse können moderne Automobile immer sicherer, komfortabler umweltschonender und zuverlässiger werden. Dafür werden in jedem Fahrzeug zahlreiche Sensoren für Positionserfassung, Motorsteuerung, Fahrwerkstechnik, Fahrerassistenzsysteme, Klimatechnik, aktive und passive Sicherheit, Zugangstechnik, und vieles mehr verbaut.

Die Entwicklung von Hybridfahrzeugen erfordert weitere Sensortypen (Stromsensor u.a.). Neben den hohen technischen Anforderungen, müssen die Sensorsysteme auch immer höhere Ansprüche hinsichtlich Kosten, Miniaturisierung, Qualität und Zuverlässigkeit erfüllen.

Die Fahrzeugtechnik entwickelt sich mit rasanter Geschwindigkeit – und die Sensortechnologie macht viele echte Innovationen erst möglich. Unter der Leitung von Dr.-Ing. Thomas Tille von der BMW AG in München treffen sich Fach- und Führungskräfte von Automobilherstellern, Sensorlieferanten und Forschungseinrichtungen am 7. und 8. April 2014 in München zu einer zum Informations- und Gedankenaustausch über die neuesten Entwicklungstrends für Fahrzeuge mit Verbrennungs- und mit Elektromotoren. Namhafte Firmen aus der Automobilindustrie sind mit Beiträgen vertreten. Die Qualität der eingereichten Beiträge liegt wie in den Vorjahren auf einem hohen Niveau. Die Tagung findet alle zwei Jahre statt.

Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-262 (Frau Susanne Kernebeck), E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter www.sensoren-im-automobil.de

Media Contact

Bernd Hömberg Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Gut oder defekt?

Anwendungspartner für neue KI-basierte Prüftechnologie gesucht. Das Fraunhofer IPK hat eine neuartige Technologie zur KI-basierten optischen Qualitätskontrolle von industriellen Gütern mit minimalem Integrationsaufwand entwickelt. Um die Lösung für unterschiedlichste Anwendungen…

Atomare Verschiebungen in Hochentropie-Legierungen untersucht

Hochentropie-Legierungen aus 3d-Metallen haben faszinierende Eigenschaften, die Anwendungen im Energiesektor in Aussicht stellen. Ein internationales Team hat nun lokale Verschiebungen auf atomarer Ebene in einer hochentropischen Cantor-Legierung aus Chrom, Mangan,…

Schimpansen finden sich in virtuellen Umgebungen zurecht

Auf der Suche nach virtuellen Früchten nutzten Schimpansen Landschaftsmerkmale als Orientierungshilfe. Mit Hilfe von Touchscreens durchquerten sechs Schimpansen aus dem Zoo Leipzig eine virtuelle Landschaft um zu einem weit entfernten…

Partner & Förderer