Fachtagung „Männer in KiTas“ an der FH Frankfurt

Bundesweite Fachtagung „Männer in KiTas“ an der FH Frankfurt am Main thematisiert die Gleichstellung von Männern in Erziehung und Bildung

Am 27. und 28. September 2013 findet an der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) die vierte bundesweite Fachtagung „Männer in KiTas: Neue Wertschöpfung – Männer als Erziehungspartner“ statt. Im Mittelpunkt der Vorträge und der 19 Workshops steht die Frage, welche positiven Werte die Gesellschaft aus dem Engagement von Männern, ob als Erzieher und/oder als Väter, schöpfen und entwickeln kann.

Die gemeinsam von 25 Kooperationspartner/innen organisierte Tagung richtet sich vorrangig an Erzieherinnen/Erzieher und Pädagogen/Pädagoginnen. Eine Anmeldung ist bis 19. September 2013 online unter http://www.maennerinkitas.de möglich.

„Die pädagogischen Fähigkeiten von Männern zu erkennen, wertzuschätzen, zu fördern und als selbstverständlichen Bestandteil der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern anzusehen, gehört zu den gesellschaftlichen Aufgaben unserer Zeit“, betont Prof. Dr. Margitta Kunert-Zier vom Fachbereich 4 – Soziale Arbeit und Gesundheit der FH Frankfurt, die mit Prof. Dr. Frank Dammasch (FH Frankfurt) sowie Gunter Neubauer vom Sozialwissenschaftlichen Institut Tübingen an den Eröffnungsvorträgen beteiligt ist.

„Ziel der Fachtagung ist es, für die Gestaltung des professionellen Erziehungsalltags zukunftsfähige Formen der Zusammenarbeit zu stärken. Diese sollen nicht nur den Gemeinsamkeiten, sondern auch den Unterschiedlichkeiten der Geschlechter in all ihren Qualitäten Rechnung tragen und Wert auf die gemeinsame Verantwortung legen“, erklärt Wolfgang Englert, Koordinator der Elementar AG im Männernetz Hessen e.V. „Bedingung dafür ist, dass Gleichwertigkeit und gegenseitige Wertschätzung von Männern und Frauen untereinander in der Kindertagesbetreuung und in der frühen Bildung den Mädchen und Jungen vorgelebt werden. So lernen sich diese als gleichwertige und eigenverantwortlich tätige Persönlichkeiten wahrzunehmen“, führt der Systemische Familientherapeut weiter aus.

Die Vorträge stellen wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Modelle vor, die ermuntern sollen, männliche Fachkräfte für die Arbeit in KiTas zu gewinnen. Die Teilnehmenden diskutieren die bisherigen Erfahrungen von KiTa-Teams mit männlichen Fachkräften, bezogen auf die Beziehungsqualitäten in der Arbeit mit den Kindern und Eltern sowie auf die Dialogqualitäten in der Teamarbeit. Außerdem wird der Frage nachgegangen, welchen Gewinn die systematische Berücksichtigung von Geschlechterfragen in Kindertageseinrichtungen verspricht. Ziel ist zudem, Perspektiven zu entwickeln, wie die Berufsbilder im U 3-, Elementar- und Primarbereich für Frauen und Männer aufgewertet werden können.

Die 19 Workshops sorgen für einen praxisnahen Erfahrungsaustausch; Themen sind unter anderem die Erwartungen an Männer im pädagogischen Alltag, aber auch deren professionelles Arbeiten und Kooperieren in gemischtgeschlechtlichen Teams und die speziellen Arbeitsbedingungen von Erziehern in der Arbeit mit Müttern oder Vätern, Jungen oder Mädchen. An beiden Tagen wird es einen Markt der ESF – Modellprojekte „MEHR Männer in KiTas“ und einen so genannten Gender-Parcours geben, der zur Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen aus unterschiedlichen Perspektiven anregt. Das Modellprogramm „MEHR Männer in KiTas“ wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Es ist Teil des gleichstellungspolitischen Bundesprogramms „Mehr Männer in KiTas“. Das Projekt soll dazu beitragen, den Anteil männlicher Fachkräfte in KiTas mittelfristig auf 20 Prozent zu erhöhen.

Organisiert wird die Tagung von der Elementar-AG für Männer in KiTas Frankfurt im Männernetz Hessen e.V., die als Forum männlicher pädagogischer Fachkräfte aus KiTas fungiert, in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit der FH Frankfurt, dem gFFZ – Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen und zahlreichen weiteren Kooperationspartnern. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Land Hessen, der Stadt Frankfurt am Main, der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sowie weiteren KiTa-Trägern und Stiftungen.

Infos zur Fachtagung: http://www.maennerinkitas.de/
Termin: 27. und 28. September 2013, 9.30-18.30 Uhr sowie 9-16 Uhr
Ort: FH FFM, Campus Nibelungenplatz/Kleiststr., Gebäude 4.
Kontakt: E-Mail: info@maennerinkitas.de
Kontaktdaten des Trägers:
Männernetz Hessen e.V.
Geschäftsstelle:
Egenolffstraße 22
60316 Frankfurt am Main
Tel.: 0160 208 66 13
Fax: 03212 208 66 13
Maennernetz-Hessen@web.de

Media Contact

Nicola Veith idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer