Europa-Universität Viadrina veranstaltet internationale Konferenz im polnischen Sejm

Europaweit wird derzeit über die Frauenqoute diskutiert: Brauchen Unternehmen politische Vorgaben, damit mehr Frauen den Sprung in die Führungsetagen schaffen?

Am Montag, dem 15. April, von 9.00 bis 16.00 Uhr, veranstaltet der Lehrstuhl für Polnisches Recht an der Europa-Universität Viadrina gemeinsam mit der Deutsch-Polnischen Juristenvereinigung und dem Parlament der Republik Polen die internationale Konferenz „Frauenquoten in Führungspositionen“ im polnischen Sejm in Warschau.

Auf Einladung von Viadrina-Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Bartosz Makowicz diskutieren u. a. die Gleichstellungsbeauftragte der polnischen Regierung, Agnieszka Koz³owska-Rajewicz, die norwegische Sozialwissenschaftlerin und Frauenrechtlerin Prof. Dr. Mari Teigen (Universität Oslo), die für Stellungnahmen zur Verfassungsmäßigkeit von Frauenquoten in Deutschland bekannte Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf (Leibniz Universität Hannover) und die renommierte Gender-Expertin Prof. Jude Browne (University of Cambridge, Centre for Gender Studies).

Weitere Informationen unter: www.fowirt.org

Kontakt:
Europa-Universität Viadrina
Prof. Dr. Bartosz Makowicz
E-Mail: makowicz@europa-uni.de
Tel.: D +49 – 335 – 5534 – 16 467
Tel.: PL +48 -95 – 7592 467

Media Contact

Michaela Grün idw

Weitere Informationen:

http://www.fowirt.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Fettleber und Leberzellkarzinom

Forschende entdecken ein Protein, das diese Erkrankungen antreibt. Die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung ist weltweit die häufigste Lebererkrankung. Unbehandelt kann sie zur Entwicklung eines Leberzellkarzinoms führen. Forschende um Ralf Weiskirchen und Anastasia…

Die Erde als Versuchsobjekt

Phy­si­ke­rin­nen und Phy­si­ker der ETH Zü­rich und der Uni­ver­si­tät Zü­rich woll­ten wis­sen, ob die ge­plan­te Welt­raum­mis­si­on LIFE tat­säch­lich Spu­ren von Le­ben auf an­de­ren Pla­ne­ten nach­wei­sen kann. Ja, sie kann. Ge­hol­fen…

Aorta erstmals als eigenständiges Organ anerkannt

Die Aorta, auch Hauptschlagader genannt, gilt künftig als eigenständiges Organ des Menschen. Das wurde jetzt in den Leitlinien zu aortenchirurgischen Behandlungen der Europäischen Gesellschaft für Herz-Thorax-Chirurgie (EACTS) und der US-amerikanischen…

Partner & Förderer