Energieversorgung von morgen: Tagung an HTWK Leipzig

Unter dem Leitthema „Energieversorgung 2020 – Technische Innovation und Umweltverträglichkeit“ treffen sich Wissenschaftler und Praktiker, um sich über aktuelle und künftige Themen der Energieversorgung auszutauschen. Die Tagung beginnt am 6. Juni 2012 um 09.30 Uhr im Hörsaal der Fakultät Maschinenbau und Energietechnik, Riquetstraße 8, 04416 Markkleeberg.

Wie beteiligt sich Leipzig an der Energiewende? Wie sollte die Stromversorgung von morgen aussehen? Wie gestaltet sich die Klimaschutzstrategie in Sachsen? Verschiedene Plenarvorträge, die Antworten auf diese Fragen geben, eröffnen die diesjährige Fachtagung.

Im Anschluss folgen Vortrags- und Diskussionsrunden in drei verschiedenen Themenblöcken: „Effiziente Lösungen bei der Versorgung mit Energie und Wasser“, „Energiesparende Gebäude – kostengünstig und effizient“ sowie „Dezentrale Energieversorgung und regenerative Energien“.

Vertreter aus Landes- und Kommunalpolitik, Wissenschaft und Wirtschaft, Energienutzer und Energieversorger haben die Möglichkeit, sich über neue wissenschaftlich-technische Erkenntnisse auszutauschen, Betriebserfahrungen zu vermitteln und Anregungen für ihre weitere Arbeit mitzunehmen. Neben den Vorträgen können die Teilnehmer eine begleitende Poster- und Technikausstellung besuchen und sich über die neuesten Entwicklungen der Branche informieren.

Die Fachtagung „Energie- und Gebäudetechnik 2012“ wird bereits zum achten Mal von der Fakultät Maschinenbau und Energietechnik der HTWK Leipzig gemeinsam mit regionalen und überregionalen Partnern durchgeführt.

Ansprechpartner:
Professor Dr.-Ing. Michael Kubessa,
Fakultät Maschinenbau und Energietechnik, HTWK Leipzig
Tel.: 0341/ 3076 4221
E-Mail: asommer (at) me.htwk-leipzig.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer