Diabetes: wenn eine Diagnose das Leben der Betroffenen auf den Kopf stellt

Diabetes – mitten im Leben

Wenn eine Diagnose das Leben der Betroffenen auf den Kopf stellt

Aktuell sind mehr als 7 Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes mellitus erkrankt, darunter mehr als 32 500 Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren sowie vier Millionen Patienten über 65 Jahren (1). Die Stoffwechselerkrankung betrifft Menschen in allen Altersgruppen und Lebenslagen und bedeutet einen großen Lebenseinschnitt.

Wie sich die Krankheit mit dem Lebensalltag vereinbaren lässt und wie neue Therapien und Technologien die Betroffenen unterstützen können, steht im Mittelpunkt der 13. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Mehr als 3 500 Ärztinnen und Ärzte sowie Mitglieder des Diabetes-Behandlungsteams werden zum Kongress erwartet. Die Tagung findet vom 8. bis 9. November 2019 unter dem Motto „Diabetes – mitten im Leben“ im Congress Center Leipzig statt.

Wer an Diabetes erkrankt, dessen Leben ändert sich grundlegend: Betroffene müssen sich nicht nur mit Fragen zur Therapie, wie der Behandlung und Überwachung des Diabetes, sondern auch mit möglichen akuten und chronischen Komplikationen auseinandersetzen. Diabetes begleitet Betroffene ein Leben lang und hat großen Einfluss auf Lebensplanung und Lebensalltag.

„Häufig kommen psychische Belastungen wie Ängste – zum Beispiel vor schweren Unterzuckerungen – oder Depressionen hinzu“, sagt Dr. med. Nikolaus Scheper, Tagungspräsident der DDG Herbsttagung.

„Auch im Ausbildungs- oder Arbeitsleben wirft die Diagnose Diabetes bei Betroffenen und Angehörigen eine Vielzahl an Fragen auf, zum Beispiel ob den Kolleginnen und Kollegen von der Erkrankung erzählt werden soll“, ergänzt Dr. Cornelia Woitek, Tagungssprecherin und -koordinatorin.

Welche Themen Menschen mit Diabetes in den verschiedenen Lebenslagen und unterschiedlichen Altersgruppen beschäftigen und wie neue Therapien und Diabetestechnologien die Betroffenen unterstützen können, spielt deshalb eine wichtige Rolle in den Veranstaltungen der wissenschaftlichen Tagung.

Ein weiteres wichtiges Thema des Kongresses widmet sich den Abläufen im Klinik- und Praxisalltag: Welchen Einfluss hat die Diabetesdiagnose auf die Arzt-Patienten-Kommunikation? Wie lässt sich die Zusammenarbeit zwischen Kliniken, niedergelassenen Diabetologinnen und Diabetologen sowie Hausärzten bestmöglich gestalten? „Da die Herbsttagung traditionell einen starken Praxisbezug hat, greifen wir auch diese Themen auf“, so Scheper, der selbst niedergelassener Diabetologe ist.

„Wir möchten mit der Herbsttagung aber nicht nur die bereits tätigen Kolleginnen und Kollegen ansprechen, sondern auch junge Diabetologen für das Fach interessieren“, sagt Woitek. Die Nachwuchsförderung ist der DDG ein wichtiges Anliegen. Auch in diesem Jahr werden deshalb wieder circa 40 wissenschaftliche und klinische Stipendiatinnen und Stipendiaten aktiv in das Tagungsgeschehen eingebunden.

Eröffnet wird die 13. Diabetes Herbsttagung der DDG am Freitag, den 8. November 2019, um 10.30 Uhr in der Halle 2 des Congress Centers Leipzig, die Vorträge beginnen bereits um 8.30 Uhr. Die Fort- und Weiterbildung aller mit Diabetes befassten Berufsgruppen ist ein wichtiges Anliegen der DDG. Das Tagungsprogramm ist im Internet unter www.herbsttagung-ddg.de abrufbar. Interessierte können sich dort direkt online anmelden.

Quellen:
(1) Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2019. Eine Bestandsaufnahme.
(Jetzt schon vormerken: Der Gesundheitsbericht Diabetes 2020 erscheint im November!)
(2) Robert Koch-Institut 2014, Studie DEGS1, Erhebung 2008–2011.

TERMINHINWEISE:

– Vorab-Pressekonferenz in Berlin
13. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
Termin: Dienstag, 5. November 2019, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 0107
Anschrift: Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin

Vorläufige Themen und Referenten:

Herausforderung Transition: wenn Kinder mit Diabetes erwachsen werden
Dr. Nikolaus Scheper
Tagungspräsident Diabetes Herbsttagung 2019, 1. Vorsitzender des Bundesverbands Niedergelassener Diabetologen e.V. (BVND), Facharzt für Allgemeinmedizin an der Praxis Dr. Scheper & Schneider & Veit, Marl
Dr. med. Silvia Müther
Leiterin des Diabeteszentrums für Kinder und Jugendliche an den DRK Kliniken Berlin | Westend, Vorstandsvorsitzende Berliner TransitionsProgramm e. V.

Versorgung von Menschen mit Diabetes im Krankenhaus
Professor Dr. med. Monika Kellerer
Präsidentin der DDG, Chefärztin und Ärztliche Direktorin des Zentrums für Innere Medizin 1 am Marienhospital Stuttgart

Metabolisches Syndrom bei Kindern: Prävention und Therapie
PD Dr. med. Susanna Wiegand
Fachärztin für Kinderheilkunde und Leiterin des Bereichs Adipositas am Sozialpädiatrischen Zentrum der Charité – Universitätsmedizin Berlin

– Kongress-Pressekonferenz in Leipzig
13. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
Termin: Freitag, 8. November 2019, 12.30 bis 13.30 Uhr
Ort: Congress Center Leipzig
Anschrift: Seehausener Allee 1, 04356 Leipzig

Vorläufige Themen und Referenten:

Highlights der Diabetes Herbsttagung: Diabetes – mitten im Leben
Dr. Nikolaus Scheper
Tagungspräsident Diabetes Herbsttagung 2019, 1. Vorsitzender des Bundesverbands Niedergelassener Diabetologen e.V. (BVND), Facharzt für Allgemeinmedizin an der Praxis Dr. Scheper & Schneider & Veit, Marl
Dr. Cornelia Woitek
Tagungssprecherin und -koordinatorin, Diabetologische Schwerpunktpraxis DDG & LÄK/Akademische Lehrpraxis der Universität Leipzig, Wurzen

Multimorbidität: wenn Krankheiten interagieren
Was ist bei der Therapie von Menschen mit Typ-2-Diabetes zu beachten?
Professor Dr. med. Baptist Gallwitz
Pressesprecher der DDG, Kommissarischer Direktor, Medizinische Klinik IV, Universitätsklinikum Tübingen

Für eine bessere Versorgung von Menschen mit Diabetes: dem Nachwuchsmangel in der Diabetologie entgegenwirken
Jonas Kortemeier
AG Nachwuchs der DDG, Arzt in Weiterbildung, Diabeteszentrum im OPZ in Iserlohn-Letmathe

Low Carb: Welchen Einfluss hat eine reduzierte Kohlenhydrataufnahme auf Diabetes?
Professor Dr. med. Diana Rubin
Oberärztin in der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie im Vivantes Humboldt-Klinikum, Berlin

– 13. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
„Diabetes – mitten im Leben“
Termin: 8. bis 9. November 2019
Ort: Congress Center Leipzig
Anschrift: Seehausener Allee 1, 04356 Leipzig

Über die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG):
Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) ist mit mehr als 9.000 Mitgliedern eine der großen medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland. Sie unterstützt Wissenschaft und Forschung, engagiert sich in Fort- und Weiterbildung, zertifiziert Behandlungseinrichtungen und entwickelt Leitlinien. Ziel ist eine wirksamere Prävention und Behandlung der Volkskrankheit Diabetes, von der mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind. Zu diesem Zweck unternimmt sie auch umfangreiche gesundheitspolitische Aktivitäten.

Ihr Kontakt für Rückfragen/zur Akkreditierung:
DDG Herbsttagung
Pressestelle
Stephanie Balz
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-168
Telefax: 0711 8931-167
E-Mail: balz@medizinkommunikation.org
http://www.herbsttagung-ddg.de

http://www.herbsttagung-ddg.de

Media Contact

Kerstin Ullrich idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close