Deutsches Eigenkapitalforum 2013 in Frankfurt

Das Deutsche Eigenkapitalforum findet in diesem Jahr vom 11. bis 13. November in Frankfurt statt.

Die Kapitalmarktkonferenz ist Europas führende Informations- und Netzwerkplattform für Unternehmen, Investoren und Analysten sowie Teilnehmer aus der Finanzindustrie. Seit 1996 findet das Deutsche Eigenkapitalforum als gemeinsame Veranstaltung der Deutschen Börse und der KfW statt.

Eröffnet wird die Konferenz am Montag, 11. November, um 10.00 Uhr, von Dr. Reto Francioni, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutsche Börse AG, und von Dr. Ulrich Schröder, CEO der KfW. Die anschließende Auftaktrede hält Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Bank AG.

Das Programm widmet sich drei Tage den aktuellen Themen der Unternehmensfinanzierung über die Börse – jeder Tag steht dabei unter einem eigenen Schwerpunkt. Am 11. November stehen im Eigenkapitalforum die Interessen nicht börsennotierter Unternehmen und der VC&PE-Investoren im Vordergrund. Das Investor & IR-Forum am Dienstag rückt die aktuellen Herausforderungen börsennotierter Unternehmen in den Fokus. Am Mittwoch werden im Fremdkapitalforum die Entwicklungen der Märkte für börsenplatzierte Unternehmensanleihen diskutiert.

Bei zahlreichen Vorträgen und Workshops geht es unter anderem um Fragen wie: Warum finden Familienunternehmer und Kapitalmärkte so schlecht zueinander? Welche Investitionskriterien haben Venture Capital Unternehmen? Welche Anforderungen stellen Investoren an Bond-Emittenten hinsichtlich ihrer Kapitalmarktfähigkeit? Welche Methodik nutzen Rating-Agenturen bei der Bonitätsbewertung? Auf ausdrücklichen Wunsch der Teilnehmer werden in diesem Jahr erstmals zehn Workshops ausschließlich für Unternehmensvertreter veranstaltet.

„Das Deutsche Eigenkapitalforum hat bei Unternehmen und Investoren inzwischen einen festen Platz im Terminkalender. Besonders für mittelständische Unternehmen ist es die wichtigste Netzwerkveranstaltung überhaupt. Es ist uns als Deutsche Börse ein wichtiges Anliegen, gemeinsam mit der KfW diese Top-Veranstaltung einmal im Jahr in Frankfurt zu organisieren“, sagte Dr. Martin Reck, verantwortlich für den Kassamarkt der Deutschen Börse.

„Ein funktionierender Beteiligungskapitalmarkt ist für entwickelte Volkswirtschaften ein unverzichtbarer Baustein des gesamten Finanzierungssystems. Ohne externes Beteiligungskapital könnten viele Hightech Start-ups gar nicht gegründet werden, viele innovative Unternehmen würden nicht wachsen können und mancher Generationenwechsel, manche Nachfolgelösung käme gar nicht zustande.

Die Förderung der KfW zielt darauf ab, ein verlässlicher Partner für Investoren zu sein und die notwendigen Finanzierungen nicht zuletzt von jungen Technologieunternehmen und Hightech-Start-ups zu ermöglichen“, sagte Dr. Axel Nawrath, Vorstandsmitglied der KfW.

Das detaillierte Programm ist abrufbar unter www.eigenkapitalforum.com. Journalisten, die sich für das Eigenkapitalforum anmelden möchten, erhalten die Anmeldedaten unter media-relations@deutsche-boerse.com.

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden

Neue Erkenntnisse ermöglichen genauere Vorhersage des Kohlenstoffkreislaufs. Wärmere Böden beherbergen eine größere Vielfalt an aktiven Mikroben: Zu diesem Schluss kommen Forscher*innen des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemforschung (CeMESS) der Universität…

Neues Klimamodell

Mehr Extremregen durch Wolkenansammlungen in Tropen bei erhöhten Temperaturen. Wolkenformationen zu verstehen ist in unserem sich wandelnden Klima entscheidend, um genaue Vorhersagen über deren Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft zu…

Kriebelmücken: Zunahme der Blutsauger in Deutschland erwartet

Forschende der Goethe-Universität und des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt haben erstmalig die räumlichen Verbreitungsmuster von Kriebelmücken in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen modelliert. In der im renommierten…

Partner & Förderer