DBU-Tagung zur nachhaltigen Bauwirtschaft

In Zeiten des Klimawandels spielen in der Bauwirtschaft Themen wie Nachhaltigkeit, Rohstoffschonung und Kreislaufwirtschaft eine wichtige Rolle.

Wie soziale, umweltbezogene und wirtschaftliche Gesichtspunkte beim Bauen und Renovieren beispielhaft berücksichtigt werden können, zeigen zwei von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte Vorhaben:

Eine gesunde und umweltbewusste Bauweise von Neu- und Altbauten ist Verbrauchern zunehmend wichtig. Allerdings fehlen Handwerkern oft Fortbildungsangebote und Bauherren unabhängige Informations- bzw. Beratungsmöglichkeiten. Die DBU hat die Umweltstation Lias Grube Unterstürming, Eggolsheim beim beispielhaften Aufbau einer regionalen Vernetzungs- und Beratungsstelle für nachhaltiges Bauen und Wohnen für Fachleute seit 2007 mit rund 115.000 Euro unterstützt. Teil des Projektes – als Qualifizierungsmaßnahme für Handwerker und Berufsschüler sowie zu Demonstrationszwecken für interessierte Laien – war unter anderem der Bau zweier Gebäude aus gebrauchten Bauteilen und in Lehmbautechnik. Umweltpädagogische Veranstaltungen für Familien ergänzten es.

Im Projekt Áldás – „Áldás“ ist ein ungarischer Gruß und bedeutet „Segen“ – hat die DBU seit 2007 die Westfälische Diakonenanstalt Nazareth, Bielefeld, mit rund 123.000 Euro beim Aufbau eines Netzwerks von gebrauchten Bauteilen in Ungarn, der Slowakei und in Rumänien unterstützt. Die gebrauchten Materialien stammen aus gemeinnützigen und kommerziellen Einrichtungen und werden beim Bau von ungarischen Altenheimen, slowakischen Gemeindehäusern und in einem rumänischen Altenheim verwendet.

Die Ergebnisse beider Projekte werden während einer Abschlusstagung
am Donnerstag, 11. März,
von 10 bis ca. 15.45 Uhr
im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK)
der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU),
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück,
vorgestellt.
Franz-Georg Elpers
– Pressesprecher –

Media Contact

Franz-Georg Elpers idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer