»Conference on Laser Polishing – LaP 2020«: Der letzte Schliff für Oberflächen

Virtuelle Premiere bei der »4th Conference on Laser Polishing – LaP 2020«: Zum ersten Mal diskutieren am 16. und 17.9.2020 Experten aus aller Welt online neue Wege bei der Laserpolitur. © Fraunhofer ILT, Aachen

Im Jahr 2014 richtete das Fraunhofer ILT die erste »Conference on Laser Polishing – LaP« zum Austausch von Forschungsergebnissen in einem internationalen Rahmen aus. Die englischsprachige Veranstaltung ist seitdem ein Treffpunkt für Laserpolier-Experten aus aller Welt.

»In der Vergangenheit hatten wir viele Teilnehmer aus Asien und Amerika«, konstatiert Dr. Edgar Willenborg, der am Fraunhofer ILT ein Forschungsteam mit sieben Wissenschaftlern leitet, die sich intensiv mit dem laserbasierten Entgraten und Polieren beschäftigen.

»Daher beginnt die virtuelle Konferenz an beiden Tagen um 13:30 Uhr, die für Asien abends und für Amerika morgens stattfindet. 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr sahen wir als den einzigen sinnvollen Zeitrahmen für eine internationale Online-Konferenz an.«

Problemfall »subsurface damage« gelöst

Ein Blick auf das Programm weist auf den wissenschaftlichen Charakter hin: Von den insgesamt zehn Vorträgen stammen alle aus der Wissenschaft, in neun davon liegt der Schwerpunkt auf dem Laserpolieren von Metallen. »Aber auch zum Laserpolieren von Optiken aus Glas wird es einen Vortrag geben«, erklärt Willenborg.

»Hier handelt es sich um ein echtes Highlight: Im Detail geht es am 16.9. ab 14:50 Uhr um eine Untersuchung, wie sich »subsurface damage« von optischen Gläsern beseitigen lassen.« Diese kleinen Mikrorisse entstehen beim Schleifen von Glas, die sich per Laserpolitur zuverlässig entfernen lassen.

Der letzte Schliff für 3D-Bauteile und Werkzeuge

Mit zwei Highlights bei der Laserpolitur von metallischen Bauteilen startet der zweite Konferenznachmittag. Chinesische Wissenschaftler zeigen um 13:40 Uhr zum einen auf, wie sich oberflächennahe Porositäten von additiv gefertigten Metallbauteilen beseitigen lassen.

Zum anderen behandelt der zweite Vortrag um 14:15 Uhr, wie sich mithilfe eines permanenten Magnetfeldes Werkzeugstahl optimal laserpolieren lässt.

Das vollständige Konferenzprogramm ist online zu finden unter: www.ilt.fraunhofer.de/lap

Dr.-Ing. Edgar Willenborg
Gruppenleiter Polieren
Telefon +49 241 8906-213
edgar.willenborg@ilt.fraunhofer.de

http://www.ilt.fraunhofer.de
http://www.ilt.fraunhofer.de/lap

Media Contact

Petra Nolis M.A. Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Wie schwache Kräfte Zellmembranen verformen

ETH-​Forschende konnten zeigen, warum biologische Zellen erstaunlich vielfältige Formen annehmen können: Dies hat mit der Anzahl und Stärke lokaler Kräften zu tun, die von Innen auf die Zellmembran wirken. Die…

Schnelle Hilfe für Verschüttete

Mobiles Radargerät ortet Lebenszeichen Sei es bei Lawinen, sei es bei Erdbeben – Verschüttete müssen schnellstmöglich geborgen werden. Mit einem neuartigen mobilen Radargerät des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR…

Störungen im Produktionsablauf frühzeitig erkennen

Digitalisierung in der industriellen Fertigung Automatisierte Montageprozesse sind ein Schlüssel zum Erfolg. Sie ermöglichen eine störungsfreie Produktion, eine große Präzision bei der Fertigung und größere Flexibilität je nach den Marktanforderungen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close