BMBF-MatRessource-FORUM „Materialien für eine ressourceneffiziente Industrie und Gesellschaft"

MatRessource Fahima Fischer

Das diesjährige und letzte BMBF-MatRessource-FORUM, am 27. September 2018 in Darmstadt, beginnt mit einem Statusseminar der MatRessource-Projekte aus der dritten Förderperiode. Eingeladene MatRessource-Projekte präsentieren ihre Forschungsergebnisse mit Fokus auf der Bewertung von Ressourceneffizienzpotentialen.

Im Anschluss an das Vortragsprogramm folgt, neben zahlreichen Impulsvorträgen, der nicht öffentliche Experten-Workshop „Materialien im Kreislauf 4.0“, welcher zum Ziel hat, das Thema Ressourceneffizienz durch Materialinnovationen zu beleuchten.

Anhand von sieben Teilaspekten bzw. Themenfeldern sind die eingeladenen Fachleute aufgerufen, den konkreten Forschungsbedarf zu erarbeiten und zu diskutieren.

Das BMBF-MatRessource-FORUM ist kostenfrei für die Teilnehmer. Die Teilnahme am Statusseminar und Impulsvorträge ist ÖFFENTLICH für jeden zugänglich.
Der Experten-Workshop ist NICHT ÖFFENTLICH.

Detaillierte Informationen zum BMBF-MatRessource-FORUM finden Sie auf der Homepage unter: https://bmbf-forum.dgm.de/home/.

Kurzinformation zur Förderinitiative und zur MSE 2018:

Mit der Förderinitiative MatRessource fördert das BMBF seit 2012 Projekte, die sich um eine Reduzierung von ökologisch kritischen oder seltenen und damit teuren Rohstoffen vor allem in den High-Tech-Zukunftsfeldern Mobilität, Energie, Umweltschutz, Sicherheit, Gesundheit oder Kommunikation bemühen. Von Anfang an begleitet MaRKT unter der Federführung der DGM gemeinsam mit der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (DECHEMA) und der Gesellschaft für Korrosionsschutz (GfKorr) die Projekte mit inhaltlicher Expertise, vor allem aber mit organisatorischem Knowhow sowie mit vernetzenden bzw. öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen, die dem Erkenntnistransfer dienen und die Ergebnisse von MatRessource publik machen sollen.

Die MSE 2018 findet vom 26. bis 28. September an der Technischen Universität Darmstadt statt. Ausgerichtet wird sie von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM). Zur MSE 2018 treffen sich rund 1.800 Materialwissenschaftler Werkstoffexperten aus aller Welt.

Ansprechpartnerin:

Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM)
MaRKT-Team
Telefon: +49(0)170-4159816
E-Mail: matressource@dgm.de

Media Contact

Dipl.-Ing. Fahima Fischer idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Informationen:

http://www.dgm.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Glasknochenkrankheit besser verstehen – ganz ohne Tierversuche

Forschende der ETH Zürich haben ein zellbasiertes Knochenmodell entwickelt, mit dem sie der Ursache der Erbkrankheit auf den Grund gehen können. Wer an der Glasknochenkrankheit leidet, für den ist das…

Biobasierte Kunststoffe – neuartiges Folienmaterial aus dem Biokunststoff PLA

Flexible Einwegfolien wie Tragetaschen oder Müllsäcke werden hauptsächlich aus erdölbasiertem Polyethylen niedriger Dichte (LDPE) hergestellt. Sie besitzen jedoch einen großen CO2-Fußabdruck und tragen zur Umweltverschmutzung durch Kunststoffabfälle bei. Einem Team…

Isolierte Atome groß in Form

LIKAT-Chemiker demonstrieren heterogene Katalyse für die Synthese komplexer Moleküle. Ein am LIKAT in Rostock entwickelter Katalysator eröffnet neue Wege in der Synthese von Feinchemikalien etwa für die Pharmazie, die Agro-…

Partner & Förderer