Die Berliner Gründerszene an der TU Berlin – mit „Inspiration Talk“

Die TU Berlin veranstaltet am 14. November 2012 den „Start-up Day“.
Welche Ideen und Innovationen werden unser zukünftiges Leben bestimmen? Wie gründe ich ein Start-up? Kommt der nächste Bill Gates oder Steve Jobs aus Berlin?

Ziel des „Start-up Day“ ist es, für Unternehmertum und Ideenverwirklichung zu begeistern. Letztes Jahr war der Skype-Co-Founder Niklas Zennström zu Gast im Audimax der TU. Dieses Jahr werden die Berliner Start-ups Gidsy, Soundcloud, Amen, EyeEm, 6Wunderkinder, Readmill und die TU Start-ups Carzapp und Panoramawurfkamera ihre Erfahrungen teilen und einen Einblick in die Berliner „Silicon Allee“ gewähren. Der „Start-up Day“ ist offen für alle Gründungsinteressierten und Gründungsbegeisterten.

Journalisten und Journalistinnen sind herzlich eingeladen:

Zeit: am Mittwoch, dem 14. November 2012, 12.30 bis 20.00 Uhr

Ort: TU-Gründungswerkstatt, ab 12.30 Uhr, Hardenbergstraße 38, 10623 Berlin
Workshops, Vorträge, kostenlose Beratung zu den Themen Businessplan, Projektmanagement und Finanzierung von Start-ups. Da die Teilnehmerzahl der Workshops und der Vorträge begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten unter: http://www.tu-berlin.de/?125415
Audimax, ab 18.00 Uhr, Hauptgebäude der TU Berlin,
Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
Highlight: “Inspiration Talk” mit Start-ups der Berliner Gründerszene: Gidsy, EyeEm, 6Wunderkinder, Readmill, Amen, SoundCloud, TU-Start-ups Panoramawurfkamera & Carzapp, hosted by David Knight, Silicon Allee. Ohne Anmeldung.
betahaus, ab 20:30 Uhr, Prinzessinnenstraße 19-20, 10969 Berlin
Networking und Get-together inkl. Aufführung des Films „The Startup Kids“.
Der „Start-up Day“ wird organisiert vom Gründungsservice der TU Berlin und ist Bestandteil des Projektes „Hochschulinterne Gründerberatung II“ des TU-Gründungsservice, welches aus ESF-Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung finanziert wird. Die TU Berlin bündelt ihre Kompetenzen aus Forschung, Lehre und Gründungsservice rund um das Unternehmertum im Zentrum für Entrepreneurship (ZfE). Mit ihrem Konzept „GründerUNIversum Berlin“ zur Gründungsförderung hat die TU Berlin beim Wettbewerb „EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie überzeugt und darf sich seit Juli 2011 „EXIST – Gründerhochschule“ nennen.

Programm und Anmeldung unter: http://www.tu-berlin.de/?125415

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Agnes von Matuschka, Gründungsservice der TU Berlin, Zentrum Entrepreneurship, Tel. 030/314-21456, E-Mail: [email protected]

Ansprechpartner für Medien

Stefanie Terp idw

Weitere Informationen:

http://www.tu-berlin.de/?125415

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer