59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM)

Vom 30. September bis zum 4. Oktober werden über 1200 Wissenschaftler und Experten in der Georg-August-Universität Göttingen zum Austausch erwartet. Tagungspräsident in diesem Jahr ist Prof. Dr. Ingo B. Autenrieth, Dekan der Medizinischen Fakultät sowie Ärztlicher Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Das Programm der diesjährigen Jahrestagung wurde von Wissenschaftlern der Universität und des Universitätsklinikums Tübingen zusammengestellt und spannt einen Bogen von den wissenschaftlichen Grundlagen bis zu den klinischen Perspektiven der Medizinischen Mikrobiologie und Hygiene.

Eingebettet in die Tagung wird ein Satellitensymposium unterstützt durch die Federation of European Microbiological Societies (FEMS) stattfinden. Hier stellen junge Wissenschaftler die Ergebnisse der DFG-Schwerpunktprogramme „Infektionen des Endothels“ und „Life inside cells“ vor.

Das gesamte wissenschaftliche Programm und alle Referenten sowie Informationen zum FEMS-Symposium finden Sie unter folgendem Link: http://www.conventus.de/nmtemp/media/3223/wissenschaftliche_programm_presse.pdf

Alle Informationen zum Kongress finden Sie auf der Homepage http://www.dghm2007.de.

Als Ansprechpartner für Interviews steht Ihnen zur Verfügung:
Prof. Dr. med. Ingo B. Autenrieth
Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene
Tel.: 07071/2 98 23 51
ingo.autenrieth@med.uni-tuebingen.de
Wir möchten Sie bereits jetzt einladen, den DGHM-Kongress in Göttingen zu besuchen und darüber zu berichten. Informationen über die Kongresspressekonferenz erhalten Sie noch gesondert.
Rückfragen und Akkreditierung:
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Romy Held
Tel.: 03641/3533229
romy.held@conventus.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Viele Fragen und endlich eine Antwort

Zwei Physiker der Uni Siegen erhalten gemeinsam mit einem Kollegen aus China für eine wegweisende Arbeit den Paul-Ehrenfest-Preis. Mit dem Preis wird jedes Jahr die weltweit beste Publikation im Bereich…

Ein neues Modell für mikromechanische Sensoren

Die Eigenschaften von Flüssigkeiten oder Gasen lassen sich mit winzigen schwingenden Plättchen messen. An der TU Wien entwickelte man dafür nun eine Berechnungsmethode. Mikromechanische Sensoren verbinden zwei verschiedene Welten miteinander:…

Digitale ICTM Conference 2022

Klimaziele im Turbomaschinenbau durch Digitalisierung erreichen. Hersteller und Zulieferer von Triebwerken und stationären Turbomaschinen haben erkannt, dass sich die vorrangigen Ziele der Ressourcenschonung und Senkung von Emissionen nur dann noch…

Partner & Förderer