Stromausfall in der Industrie

Über das optimale Verhalten von Industrieunternehmen vor, während und nach Stromausfällen klären Experten auf der 2. IIR-Konferenz „Stromaus-fall in der Industrie“ auf (22. bis 24. Oktober 2007 in Köln).

Störungen und Unterbrechungen in der Stromversorgung sind ein nicht zu unterschätzendes Problem für Industrieunternehmen. Unternehmen müssen nicht nur für eine ausreichende Notstromversorgung sorgen, sondern auch einen Notfallplan für die Kommunikation und den Einsatz von Personal parat haben.

Praxisberichte über geeignete Maßnahmen und Notstromsysteme stehen im Zentrum der IIR-Veranstaltung „Stromausfall in der Industrie“: Hier berichten Experten aus der Industrie, wie Unternehmen sich auf eine Störung vorbereiten und bei einem Störfall reagieren sollten. Zu den Referenten zählen unter ande-rem Vertreter von Bayer Industry Services, ABB, infracor und Energienetze Braunschweig.

Am ersten Konferenztag stehen die Entwicklung der Stromnetze sowie die Wahl der richtigen Notstromsysteme auf der Agenda. Dabei diskutieren die Referenten auch, wann es sinnvoll ist, den Strom selbst zu erzeugen und sich damit von Versorgern unabhängig zu machen. Am zweiten Tag zeigen die Experten, wie Unternehmen ein Inselnetz aufbauen können. Außerdem erläutern sie Koopera-tionsmöglichkeiten mit Energieversorgern und gehen auf den Betrieb eigener Kraftwerke ein. Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Kässer berichtet zusätzlich, welche Ansprüche Geschädigte geltend machen können.

In einem anschließenden Workshop informiert ein Experte für Krisenmanagement über Netzausfallkonzepte für Industrieunternehmen bei erheblicher Versorgungsunterbrechung oder in Blackout-Situationen.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an die Leiter der Abteilungen Ener-gie, Energieversorgung, Energiewirtschaft, Stromversorgung, Technik und Elektrotechnik sowie an Betriebsingenieure, Betriebsleiter, Produktionsleiter, Werksleiter, Facility Manager und Kraftwerksleiter, ferner an Geschäftsführer von Industrieunternehmen und Industrieparks.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter:
IIR Deutschland GmbH
Kundenservice
Tel. 06196/585-460
Fax. 06196/585-485
E-Mail: anmeldung@iir.de
Kontakt bei Fragen zum Programm:
Tim Harlinghausen, Product Manager, Tel.: 06196/585-381,
E-Mail: tim.harlinghausen@iir.de
Die Teilnahme für Journalisten ist kostenlos.

Media Contact

Romy König IIR Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close