Europas kulturelles und wissenschaftliches Erbe in einer digitalen Welt

Das Thema der Digitalisierung von Kulturgütern gewinnt bei allen Institutionen, die Kultur bewahren, zunehmend an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund steht die Digitalisierung des Kulturerbes auch auf der Agenda einer europäischen Kulturpolitik. Denn die Online-Verfügbarkeit von Objekten unterschiedlicher Kulturen und Sprachräume Europas erleichtert die Wertschätzung für das Kulturerbe und ist damit ein Mittel der europäischen Integration.

Im Rahmen der EU-Präsidentschaft behandelt die Berliner Konferenz insbesondere die Bedeutung von Portalen und Netzwerken für die Auffindbarkeit und Zugänglichkeit elektronischer Wissens-Ressourcen sowie Möglichkeiten der Vernetzung. Ein weiterer Schwerpunkt sind Standards für die Erfassung, Erschließung und Präsentation des europäischen Kulturerbes, die eine wesentliche Grundbedingung für die Zusammenarbeit sind. Ein vierter Block thematisiert die Vielfalt der europäischen Kultur, die gerade durch die Chancen und Möglichkeiten, welche die Digitalisierung bietet, deutlich werden kann. Ein Round-Table zu dem Thema: „Geteilte Vielfalt“ schließt das Programm ab.

Da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist, bitten wir um eine schnelle verbindliche Anmeldung.

Programm
Alle Informationen zur Konferenz, das detaillierte Programm und die Rahmenveranstaltungen finden Sie unter: www.eudico.de
Anmeldung
Eine Anmeldung über unser Online-Buchungssystem (www.eudico.de) ist für die Teilnahme an der Tagung erforderlich. Gerne können Sie an dieser Stelle auch Ihre Anreise und Unterkunft buchen.
Kosten
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Reisekosten sowie Kosten für Unterkunft und Verpflegung können nicht übernommen werden.
Veranstaltungsort
Otto-Braun-Saal, Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33, 10785 Berlin
Kontakt
Prof. Monika Hagedorn-Saupe
Institut für Museumsforschung
In der Halde 1, 14195 Berlin
Tel: +49 (0)30 8301-460
Fax: +49 (0)30 8301-504
E-Mail: m.hagedorn@smb.spk-berlin.de

Media Contact

Jeanette Lamble idw

Weitere Informationen:

http://www.eudico.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Pinguinzählung in der Antarktis

Kaiserpinguine gelten als vom Aussterben bedroht. Um die größte aller Pinguinarten zu schützen, gilt es, die Zahl der Tiere genau im Blick zu behalten und zu untersuchen, welche Faktoren die…

Blütenbesuch- und Pollentransport in Kulturlandschaften

Ein Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen hat Wildbienen auf Kalkmagerrasen untersucht und dabei sowohl die Blütenbesuchsnetzwerke als auch die Pollentransportnetzwerke analysiert. Dabei zeigte sich, dass nicht alle Besuche der…

KI und Robotik: Wie autonomer Ultraschall den medizinischen Alltag entlasten kann

Robotischer Ultraschall kann Ärztinnen und Ärzten Routineuntersuchungen abnehmen. Die Untersuchungen sind standardisiert, somit werden Daten miteinander vergleichbar. Für autonome oder automatisierte Untersuchungen ist kein medizinisches Fachpersonal nötig. Prof. Nassir Navab…

Partner & Förderer