Physik im ganzen Land

Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Über 5.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt treffen sich im März 2003 zu den traditionellen Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Die Themenpalette der sechs Fachkongresse reicht von Relativitätstheorie bis Klimaforschung. Lehrerfortbildungen und öffentliche Abendvorträge runden das Programm ab. Unter den Gästen der zentralen „Physikertagung“, die in diesem Jahr in Hannover stattfindet, ist Nobelpreisträger Wolfgang Ketterle.

Die Tagungen finden teils gleichzeitig statt. Die Stadt Aachen ist in diesem Jahr sogar zweimal Gastgeberin der Physik.

Themen und Termine:

RWTH Aachen: 10. – 13. März 2003
-Teilchenphysik

Universität Tübingen: 17. – 21. März 2003
-Kernphysik und Physik der Hadronen (eine besondere Familie von Elementarteilchen)

Universität Augsburg: 19. – 21. März 2003
-Physik-Didaktik, Physik-Geschichte

Universität Hannover („67. Physikertagung“): 24. – 28. März 2003
-Akustik, Atom- und Molekülphysik, Gravitation/Relativitätstheorie, Massenspektrometrie, theoretische/mathematische Grundlagen der Physik, Umweltphysik, Quantenoptik
-Weitere Themen: Abrüstung, Chancengleichheit, Energieversorgung, wissenschaftliche Information und Kommunikation
-Sondersitzungen (Symposien): u. a. über Klimaforschung, Photonische Kristalle

TU Dresden: 24. – 28. März 2003
-Schwerpunkt: Festkörperphysik
-Weitere Themen: Physik in der Industrie, Physik sozio-ökonomischer Systeme
-Sondersitzungen (Symposien): u. a. über Bio-Moleküle, Nanodrähte, optische Informationstechnologie

RWTH Aachen: 24. – 28. März 2003
-Kurzzeitphysik, Plasmaphysik

Media Contact

Dr. Marcus Neitzert idw

Weitere Informationen:

http://www.dpg-tagungen.de/prog

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer