Bundesumweltminister Juergen Trittin erhoeht Foerdersaetze fuer Sonnenkollektoren

Bundesumweltminister Juergen Trittin erhoeht die Foerderung von Solarkollektoren auf 125 Euro je Quadratmeter Kollektorflaeche. Eine durchschnittliche Anlage von neun Quadratmetern erhaelt damit in Zukunft 1125 Euro an Foerdermitteln.

Ein entsprechender Erlass mit Wirkung vom 1. Februar 2003 erging heute an das Bundesamt fuer Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), das die Foerdermittel im Auftrag des Bundesumweltministeriums auszahlt. Bislang lag die Foerderung bei 92 Euro je Quadratmeter.

Solarkollektoren, die auf Hausdaechern errichtet werden, erzeugen durch Sonnenstrahlung Warmwasser und Heizungswaerme. Buergerinnen und Buerger, die Solarkollektoren auf ihrem Dach errichten, verringern ihre Abhaengigkeit von steigenden Oel- und Gaspreisen und leisten einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Mit der Anhebung der Foerdersaetze um mehr als 35 Prozent will Trittin auch dem Solarkollektormarkt neue Impulse geben und die technische Weiterentwicklung foerdern. Das von der Bundesregierung im Zusammenhang mit der oekologischen Steuerreform im September 1999 aufgelegte Marktanreizprogramm fuer Erneuerbare Energien, in dessen Rahmen auch die Solarenergie gefoerdert wird, hat eine grosse Nachfrage ausgeloest.

Alleine beim Bundesamt fuer Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wurden seit dem Start des Programms ueber 300.000 Zuschussantraege gestellt, vor allem fuer Solarkollektoren und Biomasseanlagen. Im vergangenen Jahr konnte das BAFA fuer mehr als 92.000 fertiggestellte Anlagen die bewilligten Zuschuesse auszahlen. Die gestiegene Nachfrage nach Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien hat zahlreiche Produktionsstaetten in Deutschland entstehen lassen und in erheblichem Umfang neue Arbeitsplaetze geschaffen.

Das Bundesumweltministerium wird das erfolgreiche Programm in den naechsten Jahren fortsetzen und der jeweiligen Marktentwicklung anpassen.

Foerderantraege fuer Solarkollektoren koennen gestellt werden bei:

Bundesamt fuer Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Frankfurter Strasse 29 – 35, 65760 Eschborn
Telefon: 06196 908-625, Fax: 06196 908-800
E-Mail: solar@bafa.de

Media Contact

Michael Schroeren BMU

Weitere Informationen:

http://www.bafa.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close