Kongress zur Sexualforschung an der Uni Lüneburg

Sexualitäten im 3. Jahrtausend

Vom 21. bis 23. Juni 2002 findet an der Universität Lüneburg ein internationaler Kongress zur Sexualforschung statt. Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung (DGSS) in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Institut für Wissenschaftsphilosophie und Humanontogenetik, Humboldt-Universität Berlin, und der Deutschen Gesellschaft für Geschlechtserziehung (DGG). Kongreß-Organisator vor Ort ist der Hochschuldozent Dr. Gunter Runkel, Sozialwissenschaftler an der Universität Lüneburg.
Die aus einigen europäischen Ländern und den USA angereisten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden während der dreitägigen Veranstaltung ein breites Themenspektrum bearbeiten, um so die neueren Entwicklungen der Sexualforschung zu präsentieren.
Die Bandbreite der Themen reicht von sexueller Abhängigkeit über neue Sexualdrogen zu Sexualwissenschaft im Internet und Orientierungsproblemen der Sexualpädagogik.
Zu den Referenten wird auch Oswald Kolle gehören, der über „Hilfe bei sexuellen Problemen in den Niederlanden“ berichtet.

Das vollständige Kongress-Programm kann im Internet eingesehen werden.

Media Contact

Henning Zuehlsdorff idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Algorithmus klassifiziert Hautkrankheiten

Deep-Learning-Algorithmus mit verbesserter Diagnosegenauigkeit Dermatologinnen und Dermatologen klassifizieren Hautkrankheiten in der Regel auf der Grundlage mehrerer Datenquellen. Algorithmen, die diese Informationen zusammenführen, können die Klassifizierung unterstützen. Ein internationales Forschungsteam hat…

Lösungen für das Laserauftragschweißen

Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen und die TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH aus Ditzingen haben eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Sie wollen die Zusammenarbeit im Bereich Laserauftragschweißen intensivieren und den…

Weltweit größtes Fischbrutgebiet in der Antarktis entdeckt

Forschende weisen etwa 60 Millionen Nester antarktischer Eisfische auf 240 Quadratkilometern im Weddellmeer nach. Nahe dem Filchner-Schelfeis im Süden des antarktischen Weddellmeers hat ein Forschungsteam das weltweit größte bislang bekannte…

Partner & Förderer