Internationale Tagung zum Thema Mensch-Maschine-Systeme

Das „8. IFAC/IFIP/IFORS/IEA Symposium on Analysis, Design, and Evaluation of Human-Machine Systems“ vom 18. bis 20. September im Tagungszentrum der Stadthalle Kassel behandelt alle Aspekte von Mensch-Maschine-Systemen und der Interaktion zwischen Menschen und dynamischen technischen Systemen. Die alle drei Jahre stattfindende Tagung geht über die reinen technischen Aspekte hinaus, denn das Verständnis von Technik aus der Sicht unterschiedlicher Kulturen ist ebenso ein Thema wie der Austausch von Erfahrungen mit nicht-technischen Disziplinen wie musikalische Komposition und Choreographie.

Multi-Modalität und Multimedia-unterstützte Interaktion werden in den Sitzungen Multi-Modal Interfaces, Virtual Systems und Interaction Styles demonstriert. Vorträge in drei Sitzungen beschäftigen sich mit mensch-zentrierter Automatisierung und Usability Engineering, den Triebkräften für die Verwirklichung der Symbiose von Mensch, Gesellschaft, Natur und Technik. Der Mensch selbst und sein Verhalten sind Gegenstand von Sitzungen wie Learning, Training, and Qualification, sowie Work Organisation oder Attention, Trust, and Situation Awareness.

Insgesamt umfasst das Tagungsprogramm 33 Vortragssitzungen, drei Diskussionen und eine Poster-Präsentation und erstreckt sich über drei Tage. Dafür wurden mehr als 100 Einzelbeiträge ausgewählt. Für vier Plenarsitzungen konnten Sprecher von weltweiter Bedeutung gewonnen werden, darunter Dr. Klaus Wucherer (Vorstandsmitglied der Siemens AG) und Dr. Ryohei Nakatsu (Präsident des ATR Mendienforschungslabors in Kyoto). Insgesamt ist so ein interessantes Tagungsprogramm entstanden.

Für das umfassende Tagungsprogramm konnten Sprecher von weltweiter Bedeutung gewonnen werden, darunter Dr. Klaus Wucherer (Vorstandsmitglied der Siemens AG) und Dr. Ryohei Nakatsu (Präsident des ATR Medienforschungslabors in Kyoto).

Nach den letzten beiden Symposien dieser Reihe in Cambridge/USA und Kyoto/Japan kommt diese Tagung nun nach Deutschland zurück, wo sie vor 19 Jahren entstanden ist. Mit Kassel, wo sich seit Jahrhunderten Kunst, Kultur und Technik treffen, wurde ein würdiger Veranstaltungsort gefunden.


Weitere Informationen:
Prof. Dr.-Ing. Gunnar Johannsen
Dr.-Ing. Bernd-Burkhard Borys
Fachgebiet Systemtechnik und Mensch-Maschine-Systeme
Universität Gesamthochschule Kassel, 34109 Kassel
Tel.: (0561) 804-2699, Fax: – 3542
E-Mail: hms2001@imat.maschinenbau.uni-kassel.de

Media Contact

Ingrid Hildebrand idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer