WISSENSCHAFTS-PRESSEKONFERENZ

Thema:
Umwelt und menschliche Sicherheit – Prävention statt Reaktion

WISSENSCHAFTS-PRESSEKONFERENZ mit Live-Übertragung im Internet

DONNERSTAG, 16. AUGUST 2001, 11:00 UHR

mit:

Prof. Dr. Enric Banda
Chairman feasibility study group/Vorsitzender der Machbarkeitsstudie und Generalsekretär der European Science Foundation (ESF), Strasbourg

Bärbel Dieckmann
Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn

Prof. Dr. Hans J. A. van Ginkel
Rector of the United Nations University, Tokyo

Hartmut Krebs
Staatssekretär im Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, Düsseldorf

Immer mehr und heftigere Naturkatastrophen bedrohen die Erdbevölkerung, Umweltveränderungen nehmen zu, die Weltbevölkerung wächst – bei zunehmender Armut – weiter und die Menschen siedeln zunehmend in bisher unbewohnten, „anfälligeren“ Gebieten. Angesichts dieser Entwicklung haben die Vereinten Nationen das Thema „Umwelt und menschliche Sicherheit“ zu einem Schwerpunktthema für ihre Arbeit in diesem Jahrzehnt gemacht.
Vor diesem Hintergrund plant die United Nations University (UNU) nun die Gründung eines Forschungs- und Ausbildungszentrums (Research and Training Center-RTC) in Bonn, das sich mit den Ursachen und Vorbeugungsstrategien bei Naturkatastrophen und den Menschen gefährdenden dauerhaften Umweltveränderungen befassen soll. Das Zentrum, erste UNU-Einrichtung in Deutschland, würde einen jährlichen Finanzbedarf von 4 Mio. DM haben und ab 2002/2003 eingerichtet werden.
Die UNU und das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung NRW haben auf dem Weg zur Gründung des UNU-RTC sechs Wissenschaftler mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt.
Die Ergebnisse der Studie werden am 16. August exklusiv vor der Wissenschafts-Pressekonferenz präsentiert.

Moderation: G. Hartmut Altenmüller

Ort: Wissenschaftszentrum Bonn-Bad Godesberg, Ahrstr.45, Raum K1 (Haupteingang)

Bitte beachten Sie, daß die Vorträge zum Teil in englischer Sprache gehalten werden!

Ansprechpartner für Medien

Dr. Angela Müller-Möhring idw

Weitere Informationen:

http://www.wpk.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Pflanzen in Not – neue Hoffnung im Kampf gegen Pilzbefall

Pathogene Pilze können schwerwiegende Pflanzenkrankheiten verursachen. Damit gefährden sie entscheidend die globale Ernährungssicherheit und Pflanzenökologie. Prof. Dr. Gert Bange vom Zentrum für synthetische Mikrobiologie und dem Fachbereich Chemie der Philipps-Universität…

Verlässliche Umgebungswahrnehmung für Landmaschinen

DFKI startet mit AI-TEST-FIELD weiteres Agrar-Projekt. Intelligente Assistenzsysteme und hochautomatisierte Maschinen können die Effizienz und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft steigern. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) arbeitet in einem…

Mit Nanopartikeln gegen gefährliche Bakterien

Multiresistente Krankheitserreger sind ein gravierendes und zunehmendes Problem in der modernen Medizin. Wo Antibiotika wirkungslos bleiben, können diese Bakterien lebensgefährliche Infektionen verursachen. Forschende der Empa und der ETH Zürich haben…

Partner & Förderer