Internationale Tagung zur Computerunterstützten Medizin / Forschungszentrum caesar lädt nach Bonn

Das Forschungszentrum caesar (center of advanced european studies and research) veranstaltet vom 12. bis 13. November 2001 in Bonn eine internationale Tagung zum Thema „Computer Aided Medicine“ (3. caesarium). International renommierte Wissenschaftler aus den USA und Europa werden über die neuesten Ergebnisse und Trends berichten.

Das Forschungszentrum caesar (center of advanced european studies and research) veranstaltet vom 12. bis 13. November 2001 in Bonn eine internationale Tagung zum Thema „Computer Aided Medicine“ (3. caesarium). International renommierte Wissenschaftler aus den USA und Europa werden über die neuesten Ergebnisse und Trends berichten, so u. a. Nicholas Ayache, Brian Davies, David Hawkes, Ron Kikinis und Rick Satava.

Die Computerunterstützte Chirurgie gehört zu den drei großen Themenbereichen von caesar, einem internationalen Forschungszentrum mit Sitz in Bonn. Seine Gründung geht auf das Bonn-Berlin-Ausgleichsgesetz zurück. Seit 1999 forschen – mittlerweile fast 70 – Naturwissenschaftler zeitlich begrenzt an Zukunftsthemen mit Marktbezug.

Das nach 1999 und 2000 zum dritten Mal stattfindende caesarium bietet Wissenschaftlern aus aller Welt ein Forum, um über aktuelle Entwicklungen und Anwendungen der Computerunterstützten Medizin zu berichten und zu diskutieren. Die Themenschwerpunkte reichen von neuen bildgebenden Verfahren über die bildgeführte Chirurgie bis hin zu Robotik in der Medizin und Rapid Prototyping.

Das Gebiet der Computerunterstützten Medizin zeichnet sich durch rasche Entwicklungen in den letzten Jahren aus. Immense Fortschritte in der Computertechnologie und den bildgebenden Verfahren haben dieses interdisziplinäre Fachgebiet revolutioniert. Für Mediziner und Patienten hat dies bedeutsame Vorteile: Neue und bessere technische Geräte, beispielsweise in der Radiologie oder Endoskopie, eröffnen die Möglichkeit, Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Kosteneffizienz der klinischen Verfahren zu erhöhen.

Interessenten für das caesarium erhalten weitere Informationen beim Forschungszentrum caesar unter der Telefonnummer 0228/96 56-102 oder der E-Mail caesarium@caesar.de sowie im Internet 

Im Anschluss an die Tagung findet ein internationaler Workshop zum Thema „Deformable Modeling and Soft Tissue Simulation“ statt. Informationen dazu gibt es auf der Website 


Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
Forschungszentrum caesar, Frau Francis Hugenroth
Friedensplatz 16, 53111 Bonn
Telefon: 0228 / 96 56-135
Fax: 0228 / 96 56-111
E-Mail: hugenroth@caesar.de

Media Contact

Francis Hugenroth idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lüftung leicht gemacht

Eine einfache Anlage entfernt 90 Prozent potenziell Corona-haltiger Aerosole aus der Raumluft Die Luft in Klassenzimmern und anderen Räumen von infektiösen Aerosolen zu befreien, wird künftig deutlich einfacher. Forschende des…

Krebsforscher trainieren weiße Blutkörperchen für Attacken gegen Tumorzellen

Wissenschaftler am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und der Hochschulmedizin Dresden konnten gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam erstmals zeigen, dass sich bestimmte weiße Blutkörperchen – so genannte Neutrophile Granulozyten…

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close