Innovatives Managementseminar für Führungskräfte der Ernährungswirtschaft und ausgewählte Studenten

Universität Göttingen startet Managementakademie zum Thema: „Qualität der Lebensmittelproduktion“

Die agrarwissenschaftliche Fakultät bietet eine innovative Weiterbildung zu einem Thema an, das für die gesamte Gesellschaft von elementarem Interesse ist. Zum ersten Mal kommen Führungskräfte der deutschen Ernährungswirtschaft und einige bundesweit ausgewählte Studierende zusammen, um sich auf einem Managementseminar mit der „Qualität der Lebensmittelproduktion“ zu befassen.
Das Seminar findet vom 10. bis 21. September diesen Jahres im Forschungszentrum der Universität Göttingen in Vechta statt.
Im Vordergrund stehen Beschaffung von Qualitätsprodukten, Produktionsmanagement und Marketing. Das Programm zeichnet sich durch seinen hohen Praxisanteil aus. Top-Referenten aus Universitäten, Beratung und Unternehmen vermitteln neueste Forschungsergebnisse an die 25 Teilnehmer. Highlights des Programms sind u. a. ein Referat des niedersächsischen Landwirtschaftsministers Uwe Bartels sowie Workshops zur Zertifizierung und Produktqualität. An Fallstudien zum Change-Management wird demonstriert, wie Unternehmen Veränderungen am Markt, in der Technik und in der Gesellschaft als feste Bestandteile ihrer Gesamtstrategie berücksichtigen. Auch ein Workshop zu Sensorik-Tests, also zu Tests, die die sinnlich wahrnehmbaren Qualität der Lebensmittel bewerten wie z.B. Geschmack, Geruch, Konsistenz etc. und eine Betriebsbesichtigung der Tönnies-Fleischwerke sind vorgesehen. Daneben gibt es ein themenbezogenes Rahmenprogramm, z. B. mit Verkostungen und einem Kochwettbewerb in einem Gourmet-Restaurant.
Bereits im Vorfeld haben führende Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft ihre Teilnahme zugesagt. Einige wenige Plätze sind noch frei. Die Möglichkeit, sich für das Managementseminar anzumelden, besteht für interessierte Studierende der Fachrichtungen Agrarwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Betriebswirtschaft und Veterinärmedizin bis zum 15. Juli. Das komplette Programm findet sich auf der Homepage der Akademie für Management in der Ernährungswirtschaft unter http://www.amew.de. Förderer des Managementseminars sind die Oldenburgische Landesbank und das Land Niedersachsen. Die Teilnehmer erhalten ein universitäres Zertifikat.

Weitere Informationen:
Dr. Ulrich Enneking, Forschungszentrum der Universität Göttingen in Vechta
Tel.: 04441/15279
E-Mail: uenneki@fosvwe.uni-vechta.de

Media Contact

Presse- und Informationsbüro idw

Weitere Informationen:

http://www.amew.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close