BSE-Krise – DFG lädt zum Live-Chat im Internet

Am Mittwoch, dem 21. Februar 2001, veranstaltet die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) einen Internet-Chat unter dem Titel „Wahnsinn BSE – was tut die Forschung?“ In der Zeit zwischen 10:30 und 12:00 Uhr ist jeder Interessierte eingeladen, sich unter http://www.politik-digital.de an der Live-Diskussion zu beteiligen.

Beantworten werden die Fragen Professor Ernst-Ludwig Winnacker, Biochemi-ker und Präsident der DFG, Professor Joachim Pohlenz, Veterinärpathologe der Tierärztlichen Hochschule Hannover, und Professor Ortwin Simon, Spezialist für Tierernährung der Freien Universität Berlin.

Angesichts der BSE-Krise will die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit ihrem Online-Chat die Möglichkeit zum direkten Dialog schaffen. Denn Politik und Agrarwirtschaft, vor allem aber die Verbraucher eint die Unsicherheit in der Bewertung möglicher Gefahren. In dieser Situation rücken Wissenschaft und Forschung in das Blickfeld – viele Fragen suchen klare Antworten. Per Mausklick kann jeder an der Online-Diskussion teilnehmen.

Nähere Informationen zum Experten-Chat der DFG gibt es auch im Internet unter der Adresse
http://www.dfg.de/live

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Dr. Eva-Maria Streier idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer