Dokumenten- und Workflow-Management 2008

Im vernetzten Unternehmen und erst recht im elektronischen Zusammenschluss mehrerer Firmen oder ganzer Wertschöpfungsketten ist das Management von Dokumenten von zentraler Bedeutung. Um Briefe, Rechnungen oder andere Dokumente abzulegen, entwickelt jeder Mitarbeiter im Laufe der Zeit eine eigene Logik, die ihm wertvolle Suchzeit erspart.

Im Unternehmen entpuppen sich solch individuelle Systematiken dagegen nicht nur als Zeitschlucker, sondern als echte organisatorische Hindernisse, welche die Produktivität, Innovationskraft und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigen.

So verlangt die vollständige elektronische Abwicklung von Transaktionen nicht nur nach einem digitalen Abbild der Papierdokumente, sondern auch nach einer Dokumentation dieser „entmaterialisierten“ Geschäftsabläufe. Ferner müssen die in Dokumenten enthaltenen Informationen schnell und in der aktuellen Version überall dort zur Verfügung stehen, wo sie gerade benötigt werden. Längst ist die bereichs- und organisationsübergreifende Bereitstellung von Wissen ­ Stichwort Wissensmanagement – zu einem entscheidenden Produktionsfaktor avanciert.

Dieser Thematik widmet sich die Veranstaltung „Dokumenten- und Workflow-Management 2008“, die das Fraunhofer IAO von Mittwoch, 7. Mai, bis Donnerstag, 8. Mai 2008, anbietet. In einer Forumsveranstaltung sowie zwei verschiedenen Seminaren werden die Themenschwerpunkte „Informationen handhaben“, „Geschäftsprozesse umsetzen“ und „Dokumentenlebenszyklen in den Griff bekommen“ beleuchtet.

Die Fachvorträge werden ergänzt durch Best-Practice-Berichte aus Unternehmen. Eine begleitende Ausstellung präsentiert innovative Produkt- und Dienstleistungsangebote zu den jeweiligen Themenfeldern. Im Seminar „Geschäftsprozesse gestalten, einsetzen und optimieren“ wird zudem die neue Marktstudie „Business Process Management Tools 2008“ des Fraunhofer IAO vorgestellt. Die Studie betrachtet den deutschsprachigen Markt für Geschäftsprozessmodellierung und stellt 18 Werkzeuge im Detail vor.

Das vollständige Programm und eine Online-Anmeldung finden sich im Internet über untenstehenden Link.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Mirjana Stanisic-Petrovic
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2413, Fax +49 711 970-2401
mirjana.stanisic@iao.fraunhofer.de

Media Contact

Claudia Garád idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kohlenstoffatom-Transfer

Chemiker der TU Dortmund veröffentlichen aktuelle Erkenntnisse in Science. Prof. Max Martin Hansmann von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TU Dortmund und sein Team haben ein neues…

Mittels KI: Genauere Prognosen für bestmögliche Therapien

In Zukunft werden personalisierte medizinische Diagnosen auf großen Datenmengen basieren. Ärzte werden viele „Biomarker“ messen, um Erkrankungen zu bestätigen oder auszuschließen. Dabei werden viele Daten gesammelt, welche aber auch Fehlinformationen…

Wertstoffe aus Abfall

EU-Projekt Circular Flooring wandelt gebrauchte PVC-Böden in weichmacherfreie Rezyklate um. Nach fünf Jahren intensiver Forschungsarbeit liefert das Circular-Flooring-Konsortium den Beweis, dass die Produktion von weichmacherfreien PVC-Rezyklaten aus alten Weichfußbodenbelägen möglich…

Partner & Förderer