Viren, Bakterien und Parasiten auf der Spur

Bei einer Erkältung oder Grippe sind Bakterien und Viren die Übeltäter, die uns krank machen. Doch wie wehrt sich der Körper gegen diese tückischen Mikroorganismen?

Über die neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus den Bereichen Bakteriologie, Parasitologie, Virologie und ihren zugrunde liegenden molekularen Mechanismen referieren Wissenschaftler des Interdisziplinären Zentrums für Infektionsbiologie und Immunität der Humboldt-Universität zu Berlin (ZIBI) am 4. und 5. April. Einen Schwerpunkt der wissenschaftlichen Tagung unter dem Titel „Mechanisms of pathogenicity in infectious diseases“ bilden Vorträge aus dem Bereich Immunologie und Epidemiologie.

Das ZIBI vereint und vernetzt Wissenschaftler aus den verschiedensten Instituten Berlins, die sich mit der Infektionswissenschaft befassen, um

so Forschung, Lehre und Nachwuchsförderung zu fokussieren, an hohen Standards auszurichten und international zu orientieren.

Die Tagung, deren Vorträge auf Englisch gehalten warden, beginnt am Freitag, 4. April, in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr und wird am Samstag, 05. April, von 9.00 bis 15.00 Uhr fortgesetzt.

Veranstaltungsort: Paul-Ehrlich Hörsaal, Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1.

Aus den Aktivitäten des ZIBI ging auch die Förderung eines Internationalen Doktorandenprogramms hervor. Der Sprecher des Programms, Prof. Dr. Richard Lucius sowie der Vize-Präsident für Forschung der Humboldt-Universität, Prof. Dr. Michael Linscheid, werden am Samstagnachmittag in einer nicht öffentlichen, feierlichen Veranstaltung die neuen Teilnehmer offiziell begrüßen.

Das Promotionsprogramm IDI-Berlin ist ein Zusammenschluss eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Graduiertenkollegs und der International Max Planck Research School des Max Planck Instituts für Infektionsbiologie.

Im Anschluss wird es einen Empfang geben. Esther-Maria Antáo begleitet
am Piano durch den Abend.
Informationen und Anmeldung:
www.zibi-berlin.de
www.idi-berlin.de
Dr. Martina Sick
Tel. (030) 2093-6054

Media Contact

Christine Schniedermann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer