4. ETP-Konferenz: Instandhaltung von Freileitungen und Freileitungsmasten

Knapp 6,3 Milliarden Euro wollen die vier großen Übertragungsnetzbetreiber bis 2016 in die Instandhaltung und den Neubau des Leitungsnetzes investieren. Laut dem Anfang Januar von der Bundesnetzagentur vorgestellten Bericht zum Zustand des deutschen Übertragungsnetzes ist der Investitionsbedarf in den Ausbau und die Modernisierung der Netze enorm.

Hochspannungsmasten sind durchschnittlich 50 Jahre alt, die Höchstspannungsleitungen etwa 32 Jahre und einzelne stehen bereits seit über 80 Jahren. Mittelfristig seien Engpässe nicht auszuschließen, warnt der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, und kritisierte insbesondere die langen Genehmigungsfristen für den Netzausbau.

Die technischen und rechtlichen Herausforderungen bei der Modernisierung und dem Ausbau des deutschen Stromnetzes greift die 4 ETP-Konferenz „Instandhaltung von Freileitungen und Freileitungsmasten“(3. und 4. März 2008, Köln) auf. Insbesondere die Sanierung der Thomas-Stahl-Masten, der Korrosionsschutz und Gestaltungsmöglichkeiten beim Neubau und bei der Sanierung von Leiterseilen und Fundamenten werden von Leitungsbauexperten und Netzverantwortlichen diskutiert.

Prof. Dr. Georg Thierauf (Ingenieurpartnerschaft Karvanek-Thierauf) geht auf den aktuellen Stand der Diskussion um die Thomas-Stahl-Sanierung ein und zeigt wie eine erfolgreiche Modernisierung aussehen kann. Die Faktoren für einen nachhaltigen Schutz der Stahlmasten vor Witterungseinflüssen beschreibt Dr. J. Wilhelm Erning (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung). Aus der Praxis mit Korrosionsschutz und Fundamentsanierung berichtet Peter Lang (EnBW Transportnetze AG).

Zum Thema Arbeiten unter Spannung spricht Jörg Adamus (Vattenfall Europe Generation AG & Co. KG). Auf Instandhaltungsfragen von Leiterseilen und Armaturen gehen Dr. Heinrich Pohlmann (SAG GmbH) und Dr. Christian Bernauer (Richard Bergner Elektroarmaturen GmbH & Co. KG) ein.

Ein weiteres Thema der ETP-Konferenz werden die Herauforderungen für den Netzausbau durch die Windenergieeinspeisung sein.

Weitere Informationen sind im Internet abrufbar unter:
www.konferenz.de/pr-freileitung08

Kontakt

Dr. Nadja Thomas
Senior- Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel: +49 211 9686 3387
Fax: +49 211 9686 4387
E-Mail: nadja.thomas@informa.com

Media Contact

Dr. phil. Nadja Thomas IIR Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer