Innovation durch Kooperation

Es spricht unter anderem Björn Engholm. Nach den Vorträgen wird ein geselliger Ausklang mit Buffet geboten. Die Teilnahme ist kostenfrei. 12. Februar 2008, 18:00 Uhr, Bonn.

„Innovation durch Kooperation“ heißt vor allem gemeinsam Stärken bündeln. Die Veranstaltung präsentiert Lübeck, die alte und neue „Königin der Hanse“, als integrierten Technologie- und Logistikstandort und beschreibt beispielhaft Forschungs- und Wirtschaftskooperationen mit der ABC-Region (Aachen – Bonn – Cologne). Björn Engholm, ehemals Ministerpräsident von Schleswig-Holstein und geborener Lübecker, stellt den „hohen Norden“ vor. Technologische Schwerpunkte dabei sind Informationstechnik, Biotechnologie und Logistik.

Prof. Hans-Peter Bruck vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein beschreibt Kooperationen mit Medizintechnikunternehmen. Horst Pahl vom Güterverkehrszentrum Lübeck e.V. spricht über Logistik-Herausforderungen. Dr. Raimund Mildner, TECHNIKZENTRUM Lübeck, und Prof. Dr. Thomas Berlage, Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, schildern Projektkooperationen im Bereich der Biotechnologie.

Nach den Vorträgen wird ein geselliger Ausklang mit Buffet geboten.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Um Anmeldung bis zum 6. Februar 2008 wird gebeten.
Link zur Online-Anmeldung: http://www.fit.fraunhofer.de/luebeck
Veranstaltungsort:
Bonn-Aachen International Center for Information Technology (B-IT)
Dahlmannstraße 2
53113 Bonn
http://www.b-it-center.de
Veranstalter:
Zukunft Hanse e.V.
Maria-Goeppert-Str.1
23562 Lübeck
Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Schloss Birlinghoven
53754 Sankt Augustin
Kontakt:
Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Ansprechpartner für Medien

Alex Deeg idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Regionaler Wasserstoff aus Biomasse – sauber und effizient!

An der Hochschule Hof macht eine Unternehmensgründung auf sich aufmerksam, die wichtige Lösungen für die Energiewende liefern könnte: Die BtX energy GmbH bietet unterschiedliche Verfahren, um aus Biomasse hochwertigen Wasserstoff…

QuaIitätssicherung für Bioproben

Zusammen mit dem German Biobank Node entwickeln Biobank-Experten des Universitätsklinikums Jena ein Qualitätssicherungskonzept für den Umgang mit flüssigen Biomaterialproben. Anhand typischer Veränderungen ausgewählter Probenbestandteile wollen sie ein standardisiertes Verfahren entwickeln,…

Die ersten Löwen-Embryonen aus eingefrorenen Eizellen

Einem Team aus Wissenschaftler*innen des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) und der Universität Mailand, Italien, in Kooperation mit dem Givskud Zoo – Zootopia in Dänemark ist es gelungen,…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen