Arbeitsmarkt Kultur: Studierende richten erstmals Fachtagung aus

Ziel der Tagung vom 20. bis 22. Juni ist es, den Kulturpädagogik-Studierenden einen realistischen Überblick über die Perspektiven am kulturellen Arbeitsmarkt zu geben. Außerdem soll das Profil der Studiengänge B.A. Kulturpädagogik und M.A. Kulturpädagogik- und management gestärkt werden. Aktuell absolvieren rund 280 Studierende die beiden Studiengänge am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein.

Neben einer Podiumsdiskussion, Vorträgen von erfolgreichen Absolventen und Absolventinnen und der Expertin Ulrike Blumenreich (Kulturpolitische Gesellschaft, Bonn) finden verschiedene Workshops und vielfältige Angebote zur aktiven Auseinandersetzung mit der Thematik Arbeitsmarkt und Berufschancen statt. Die Workshops umfassen ein breites Themenspektrum: Von der städtischen Kulturarbeit über Wege in die Selbstständigkeit bis hin zu Bewerbungsstrategien wie Kreativ-Workshops behandeln sie das äußerst weitläufige Betätigungsfeld von Kulturpädagogik und Kulturmanagement. Ein kulturelles Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab.

Veranstaltungsorte sind das Ladenlokal des Waldhaus e.V. (Eickener Straße 14), das TIG Theater im Gründungshaus (Eickener Str. 88) und die Kulturküche (Waldhausener Straße 64). Die Fachtagung bietet Platz für täglich bis zu 200 Besucher und richtet sich an Studenten, Absolventen, Kulturschaffende und Interessierte. Die Eintrittskarten können bis zum 21. Juni im Asta der Hochschule in der Webschulstraße für 8 Euro (Tagesticket), beziehungsweise 10 Euro (Kombiticket FR.+SA.) im Vorverkauf und an den Veranstaltungstagen direkt vor Ort für 10 Euro, beziehungsweise 12 Euro erworben werden (Mittagsverpflegung plus abendliches Grillen am 20. Juni inklusive).

Organisiert wird die Tagung im Rahmen eines Projektseminars, in dem die Studierenden des Masterstudiengangs Kulturpädagogik mit dem Schwerpunkt Projektmanagement/Veranstaltungsmanagement die Aufgabe hatten, die Veranstaltung durchzuführen. Betreuerin ist Prof. Dr. Mona-Sabine Meis, die im vergangenen Jahr eine Befragung unter den Absolventen des Studiengangs durchgeführt und dabei den Bedarf an einer solchen Fachtagung ermittelt hatte.

Mehr Infos gibt es bei Lisa Reinemann unter arbeitsmarktkultur@gmx.de sowie bei Prof. Dr. Mona-Sabine Meis unter mona-sabine.meis@hs-niederrhein.de

Pressekontakt: Dr. Christian Sonntag, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule Niederrhein, Tel.: 02151 822-3610; E-Mail: christian.Sonntag@hs-niederrhein.de

Media Contact

Dr. Christian Sonntag idw

Weitere Informationen:

http://www.hs-niederrhein.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden

Neue Erkenntnisse ermöglichen genauere Vorhersage des Kohlenstoffkreislaufs. Wärmere Böden beherbergen eine größere Vielfalt an aktiven Mikroben: Zu diesem Schluss kommen Forscher*innen des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemforschung (CeMESS) der Universität…

Neues Klimamodell

Mehr Extremregen durch Wolkenansammlungen in Tropen bei erhöhten Temperaturen. Wolkenformationen zu verstehen ist in unserem sich wandelnden Klima entscheidend, um genaue Vorhersagen über deren Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft zu…

Kriebelmücken: Zunahme der Blutsauger in Deutschland erwartet

Forschende der Goethe-Universität und des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt haben erstmalig die räumlichen Verbreitungsmuster von Kriebelmücken in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen modelliert. In der im renommierten…

Partner & Förderer