Anschaulicher Technologietransfer – Innovationstag Lasertechnik am LZH

Der diesjährige Innovationstag Lasertechnik hatte die „Präzisionsbearbeitung mit Lasern“ zum Thema. Im bewährten Format gaben Experten aus dem LZH zuerst jeweils eine Einführung zu jedem der drei Themenblöcke Mikroschneiden, Präzise Oberflächenbearbeitung und Präzisionsfügetechniken. Danach berichteten Referenten aus der Wirtschaft über Umsetzungsmöglichkeiten und die erfolgreiche Implementierung in Produktionsprozesse.

Prozesse live erleben

Führungen und Live-Demonstrationen im Versuchsfeld des LZH verdeutlichten den Teilnehmern die am LZH entwickelten Prozesse und zeigten die dafür benötigen Aufbauten. Unter anderem wurden Prozesse zur Glas-Bearbeitung, zur Mikromaterialbearbeitung und zum Laserlöten präsentiert.

Wachstumsträchtige Technologien erschließen

Ingelore Hering, Ministerialdirigentin des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr betonte in ihrer Begrüßung die Bedeutung von außeruniversitären Forschungseinrichtungen, wie dem LZH, für die kleinen und mittelständischen Unternehmen. Für die Erschließung wachstumsträchtiger Technologien können diese auf regionale Forschungs- und Entwicklungsdienstzentren wie dem LZH setzen.

Dr. Volker Schmidt, Hauptgeschäftsführer von NiedersachsenMetall, lobte die Kooperationen zwischen Wirtschaft und LZH:

„Die Unternehmen können auf die hochwertige und teure Infrastruktur zugreifen, sparen Zeit und werden sachkundig beraten. Gerade auch bei der Beantragung und der Durchführung von Verbundprojekten bringt das LZH umfangreiches Wissen in die Partnerschaft mit ein.“

„Die stetig steigende Bedeutung des Lasers für Fertigungstechniken zeigt sich nicht nur in den Projekten des Instituts“, so Dr. Dietmar Kracht, Geschäftsführer des LZH. „Auch der hohe Transfer von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem LZH in die Wirtschaft und die große Zahl erfolgreicher Ausgründungen belegen diesen Trend.“

Media Contact

Dr. Nadine Tinne Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer