Anmeldung für Weltkonferenz für Regenerative Medizin ab sofort möglich

Im Oktober 2015 wird Leipzig wieder der zentrale Ort, an dem sich internationale Forscher und Mediziner über neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der Regenerativen Medizin austauschen.

Wie in den Vorjahren erwarten die Organisatoren rund 1.000 Besucher, die über Stammzellforschung, Zelltherapie, Biomaterialien und künstliche Gewebeherstellung (Tissue Engineering) referieren und diskutieren.

Darüber hinaus werden ethische und rechtliche Aspekte sowie regulatorische Fragen der regenerativen Medizin, der Stammzelltherapien und der neuartigen Arzneimittel (ATMPs) präsentiert und erörtert.

Wissenschaftler, Mediziner und forschende Unternehmer können ab sofort auf der Konferenz-Webseite Abstracts für wissenschaftliche Beiträge einreichen. Bis 10. Juni ist das Abstract-Portal geöffnet.

Anknüpfend an die positiven Erfahrungen von 2013 wird die WCRM auch 2015 gezielt den wissenschaftlichen Nachwuchs ansprechen.

Spezielle themenoffene „PhD-Sessions“ geben jungen Wissenschaftlern und Doktoranden die Möglichkeit, ihre Arbeit und Forschung einem internationalen Publikum zu präsentieren. Ein günstiger Studententarif komplettiert das Nachwuchsprogramm.

Neben dem dichten wissenschaftlichen Programm bietet ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Get Together, Poster Party und Social Event zahlreiche Anknüpfungspunkte für Netzwerkbildung und Kontakte mit Kollegen aus Wissenschaft, Medizin und Wirtschaft.

Die alle zwei Jahre stattfindende Weltkonferenz für Regenerative Medizin wird gemeinsam vom Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI sowie dem Translationszentrum für Regenerative Medizin (TRM) der Universität Leipzig organisiert.

Weitere Informationen:

http://www.wcrm-leipzig.com
http://www.izi.fraunhofer.de
http://www.trm.uni-leipzig.de

Media Contact

Maria Garz idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close